07.09.2021 23:10 |

China lässt grüßen

Ora 03: Wenn man den Panamera bei Wish bestellt

Man reibt sich ein wenig die Augen und fragt sich für einen Moment, ob man im Vorbeigehen einen Porsche gesehen hat. Einen zu heiß gewaschenen Panamera. Doch weit gefehlt: Es ist ein Concept Car der jungen Automarke Ora, die zum chinesischen Konzern Great Wall Motors (GWM) gehört. Seriennah ist sie, sagt das coole, junge Personal am Messestand auf der IAA Mobility (bis 12. September). Marktstart in Europa ist 2023.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als Porsche-Kopie kann man die 4,87 Meter lange Performance-Limousine nicht bezeichnen. Es ist eher so, wie wenn man einen Panamera bei Wish bestellen könnte (chinesischer Online-Händler, bei dem die Angebote oft mehr versprechen, als sie halten).

Der Innenraum bietet dank 2,87 Meter langem Radstand viel Platz für Passagiere. Materialien wie poliertes Aluminium oder mehrfarbige Lederbezüge sorgen für eine edle Note. Billig wirkt das alles nicht, sondern überraschend hochwertig. Das Cockpit bietet zwei große Displays. Der in drei runde Anzeigen unterteilte Screen des Kombiinstruments misst 10,25 Zoll, der zentrale Touchscreen des Infotainmentsystems kommt auf 12,3 Zoll.

Der elektrische Allradantrieb des Cat 03 leistet 300 kW/408 PS und bietet 680 Newtonmeter Drehmoment. Damit soll der Sprint auf 100 km/h knapp über drei Sekunden dauern, maximal sind 180 km/h möglich. Dank der Batterie mit 82 kWh kommt die Reiselimousine bis 450 Kilometer mit einer Ladung weit.

Darüber hinaus ist der Cat 03 mit Lidar, Radar und vielen Kameras ausgestattet, was ein gehobenes Niveau automatisierten Fahrens ermöglichen soll.

Derzeit ist der Start der Marke Ora für fünf europäische Länder - darunter Deutschland - geplant. Wann Österreich an der Reihe ist, steht noch nicht fest.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung