Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Drehmomentschlüssel Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Ob ein Drehmomentschlüssel für Auto oder Fahrrad: Es handelt sich um ein hilfreiches Werkzeug, das dazu dient, Schraubverbindungen korrekt anzuziehen. Das Drehmoment kann in aller Regel verstellt werden.
  • Wie sich in diversen Drehmomentschlüssel-Tests gezeigt hat, bietet dieses Werkzeug einen eindeutigen Vorteil gegenüber anderen Hilfsmitteln wie einem Schraubenschlüssel oder einem Radkreuz.
  • Ist das korrekte Drehmoment erreicht, stoppt der Drehmomentschlüssel automatisch mit der Kraftübertragung. Auf diese Art wird vermieden, dass beispielsweise Schrauben aus Leichtmetallen überdrehen und kaputt gehen.

drehmomentschluessel test

Vom Aufbau her ist ein mechanischer Drehmomentschlüssel vergleichbar mit einer Ratsche. Beide müssen im Gegensatz zum Schraubenschlüssel nicht immer wieder neu angesetzt werden, um die Schraubverbindung zu vollenden. Der Unterschied liegt darin, dass Sie einen Drehmomentschlüssel einstellen können. Dieser knackt hörbar, wenn das Ziel erreicht ist.

Ein Drehmomentschlüssel mit Anzeige erhöht den Komfort und erlaubt Ihnen ein noch präziseres Arbeiten. Lesen Sie in der nachfolgenden Kaufberatung auf Krone.at alles Wissenswerte über Drehmomentschlüssel und was Sie bei der Auswahl beachten sollten.

1. Wie funktioniert ein Drehmomentschlüssel?

1938: die Geburt des Drehmomentschlüssels

Das Patent für den ersten auslösenden Drehmomentschlüssel weltweit wurde im Jahr 1938 durch das Saltus-Werk Max in Solingen angemeldet. Wie bei vielen heutigen Modellen, konnte das benötigte Drehmoment auf einer Skala eingestellt werden, sodass die Kraftübertragung bei Erreichen automatisch gestoppt wurde.

Kurz erklärt, handelt es sich beim Drehmoment um die physikalische Kraft, die bei einer Drehbewegung auf einen Körper ausgeübt wird. Bei der entsprechenden Maßeinheit handelt es sich um Nm (Newtonmeter). Eine wichtige Kenngröße bei der Suche nach dem besten Drehmomentschlüssel sind daher das minimale sowie das maximale Drehmoment.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Hebelkraft, was bedeutet, dass die Länge des mechanisch betriebenen Werkzeugs ebenfalls eine wichtige Rolle spielt. Kurz gesagt, wird es vom Grundsatz her bedient wie ein Schraubenschlüssel oder eine Ratsche, nur eben mit einem durch verschiedene Mechanismen deutlich genauer gesteuertem Anzugsmoment.

Ist der Drehmomentschlüssel klein, können Sie davon ausgehen, dass das maximale Drehmoment deutlich geringer ist als bei einem größeren Modell. Prüfen Sie die Angaben in den Produktbeschreibungen, bevor Sie den benötigten Drehmomentschlüssel kaufen. Im Idealfall benötigen Sie nur einen für all Ihre Vorhaben.

2. Wofür wird ein Drehmomentschlüssel benötigt?

frau arbeitet in werkstatt mit drehmomentschluessel

Ein Drehmomentschlüssel gehört in jede Werkstatt.

Drehmomentschlüssel von Gedore und anderen Marken werden immer dann benötigt, wenn es darum geht, Schraubverbindungen korrekt anzuziehen. In aller Regel handelt es sich hierbei um Bolzen als Verbindungselemente sowie um Muttern und Schrauben.

Die besagten Werkstücke unterliegen verschiedenen Normen, sodass Hersteller häufig auch die Anzugsmomente mit angeben. Basierend auf diesen Angaben können Sie den Drehmomentschlüssel richtig einstellen, um ein Überdrehen zu vermeiden. Typische Anwendungsbeispiele sind nachfolgend auf Krone.at gelistet:

  • Reifenwechsel am Auto
  • Reparatur- und Wechselarbeiten am Fahrrad
  • im industriellen Bereich in der Montage

Für den Heimwerkerbereich sowie für das professionelle Handwerk ist oftmals ein Drehmomentschlüssel-Set mit mehreren Aufsätzen empfehlenswert, um verschiedene Arbeiten durchzuführen. Bei einem Drehmomentschlüssel für das Fahrrad sind idealerweise Inbusschlüssel im Set enthalten.

Tipp: Bei einem Drehmomentschlüssel für Ihr Fahrrad oder das Auto sowie für andere Gelegenheiten, handelt es sich um ein von Hand geführtes Anzugswerkzeug. Erfahrene Handwerker werden ihn daher nie dafür nutzen, um Schrauben oder Muttern zu lösen, da das kalibrierte Werkzeug Schaden nehmen kann.

3. Welcher Typ Drehmomentschlüssel ist der richtige?

Nachfolgend erhalten Sie Informationen darüber, welche Arten von Drehmomentschlüsseln es gibt. Wobei in diesem Zusammenhang auch spezielle Drehmoment-Schraubendreher erwähnenswert sind. Sie kommen gerne zum Einsatz bei sich wiederholenden Arbeiten, bei denen ein identisches Drehmoment benötigt wird.

3.1. Selbst auslösende oder anzeigende Drehmomentschlüssel?

Hierbei handelt es sich um die grundsätzlichen Varianten. Nachfolgend werden die Vor- und Nachteile eines anzeigenden Drehmomentschlüssels im Vergleich dargestellt:

    Vorteile
  • das eingestellte Drehmoment wird mechanisch, digital oder auf einer Skala angezeigt
  • sie sind aufgrund der einfachen Ausführung günstiger in der Anschaffung
  • durch das genaue Achten auf die Anzeige wird die Gefahr des Überdrehens minimiert
    Nachteile
  • als Anwender müssen Sie rechtzeitig reagieren, wenn das Drehmoment erreicht ist

Welche Variante für Sie infrage kommt, entscheiden Sie selbst anhand der von Ihnen geplanten Vorhaben.

3.2. Die unterschiedlichen Drehmomentschlüssel-Arten tabellarisch erfasst

Hierbei handelt es sich um anzeigende und auslösende Drehmomentschlüssel bis 50 Nm und mehr. Die Drehmomentschlüssel bis 50 Nm und andere werden nachfolgend auf Krone.at stichformartig zusammengefasst:

Drehmomentschlüssel-Kategorie Eigenschaften
Knack-Drehmomentschlüssel
  • Sollwert wird auf einer Skala vorab entsprechend des Vorhabens eingestellt
  • wird das Drehmoment erreicht, weist ein akustisches Signal (Knacken) darauf hin
  • die Kraftaufwendung muss nach dem Signal unterbrochen werden
  • erfordert Übung und ein gewisses Feingefühl
Knick-Drehmomentschlüssel
  • auch dieser Drehmomentschlüssel mit Anzeige wird von Hand auf das richtige Drehmoment eingestellt
  • ist der Sollwert erreicht, knickt das Werkzeug ein
  • die Kraftübertragung wird automatisch beendet
  • ist einfach in der Handhabung, besonders wenn der Drehmomentschlüssel klein ist
Slipper-Drehmomentschlüssel
  • hier wird der Sollwert für das Drehmoment ebenso manuell vorab festgelegt
  • bei Erreichen des angegebenen Wertes erfolgt ein mechanischer Schlupf
  • durch dieses Funktionsprinzip wird die Kraftübertragung automatisch beendet
  • eignet sich für den professionellen sowie den privaten Einsatz im Heimwerkerbereich
Elektronischer Drehmomentschlüssel
  • der Sollwert wird bei diesem Drehmomentschlüssel digital über eine Anzeige eingestellt
  • bei Erreichen des Wertes ertönt ein optisches und/oder akustisches Signal
  • die Kraftübertragung muss eigenständig eingestellt werden
  • wird dank extrem hoher Genauigkeit (ISO 6789) vorrangig im industriellen Bereich im Rahmen der Qualitätskontrolle verwendet

Der Vollständigkeit halber soll an dieser Stelle noch der mechatronische Drehmomentschlüssel erwähnt werden. Hier wird das Drehmoment digital und mechanisch gemessen. Messwerte können für Dokumentationszwecke direkt an einen PC übertragen werden.

Eine weitere Spezialanfertigung in diesem Segment sind sogenannte Drehmoment-Prüfschrauber, die im professionellen Handwerk zum Einsatz kommen. Dazu zählen Montage- und Prüfarbeiten innerhalb der Elektro- und Elektronik-Industrie sowie generelle Qualitätskontrollen in der Fertigung.

3.3. Schlagschrauben beim Autoreifenwechsel?

Eine interessante Alternative zum Drehmomentschlüssel für das Auto sind Schlagschrauber mit einem dynamischen Drehmoment, beispielsweise von Hesselink. Allerdings müssen Sie bei der Ausführung darauf achten, welches Modell infrage kommt. Autohersteller haben hierfür Tabellen erstellt, in denen Angaben zum benötigten Drehmoment beim Reifenwechsel aufgeführt sind.

3.4. Was hat es mit dem Antrieb auf sich?

schraubverbindung wird mit drehmomentschluessel angezogen

Ziehen Sie mithilfe eines Drehmomentschlüssels Schraubverbindungen genau richtig an.

Der Antrieb ist eine Kennziffer, an der Sie sich hinsichtlich des Verwendungszwecks orientieren. Die Angabe erfolgt in Zoll. Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht der gängigen Varianten:

  • Der Drehmomentschlüssel mit ¼-Zoll-Antrieb ist weit verbreitet. Er eignet sich für Reparaturarbeiten am Fahrrad sowie bei Elektrogeräten.
  • Die mit einem 1/2-Zoll-Antrieb ausgestatteten Drehmomentschlüssel sind gut geeignet für den Reifenwechsel beim Auto. Hierfür werden sogenannte Nüsse in unterschiedlicher Größe benötigt. Diese sind in einigen Drehmomentschlüssel-Sets bereits enthalten.
  • Als äußerst handlich gelten Drehmomentschlüssel mit einem 3/8-Zoll-Antrieb, wobei der Anwendungsbereich zwischen Auto, Fahrrad und Motorrad relativ fließend ist.

Am weitesten verbreitet sind in diesem Segment Vierkant-Zapfen für den Antrieb. Eine Ausnahme bilden beispielsweise Drehmomentschlüssel von Gedore mit einer Rechteck-Aufnahme. Eine weitere Alternative ist die Schwalbenschwanz-Aufnahme.

4. Welches sind bekannte und beliebte Drehmomentschlüssel-Hersteller?

Da Drehmomentschlüssel zum gängigen Werkzeug sowohl im professionellen wie auch im Heimwerkerbereich zählen, ist die Auswahl an unterschiedlichen Anbietern entsprechend groß. Dazu gehören:

  • Proxxon
  • Knipex
  • Canyon
  • Carolus
  • Hazet
  • ATU
  • Cartrend
  • Conrad

Wie in diversen Drehmomentratschen-Tests gezeigt worden ist, können viele dieser Anbieter mit einer großen Modellvielfalt und zuverlässiger Qualität überzeugen.

5. Gibt es Drehmomentschlüssel-Tests bei Stiftung Warentest?

Die Antwort muss leider verneint werden. Die letzte auffindbare Meldung zu diesem Thema stammt aus dem Jahr 2004 und bezieht sich auf eine Rückrufaktion mit dem passenden Titel “Womöglich Schrauben locker…”. Vergleichbares gilt für Öko-Test, denn hier steht lediglich ein Test verschiedener Werkzeugkoffer und kein Drehmomentschlüssel-Test zur Verfügung. Um einen Drehmomentschlüssel mit Testsieger-Qualitäten zu finden, müssen in diesem Fall andere Quellen angezapft werden.

6. Wichtige Fragen zum Thema Drehmomentschlüssel

6.1. Wie benutzt man einen Drehmomentschlüssel?

mechaniker mit drehmomentschluessel

Drehmomentschlüssel werden im Normalfall manuell mit der Hand bedient.

In der Funktionsweise ist er vergleichbar mit einer Ratsche. Sie wählen die passenden Aufsätze von Nüssen bis hin zu Bits aus, stellen das gewünschte Drehmoment ein und beginnen damit, Muttern oder Schrauben anzuziehen, bis ein Signal ertönt oder die Kraftübertragung automatisch eingestellt wird (Knick-, Knack- oder Slipper-Drehmomentschlüssel).

6.2. Wie stelle ich den Drehmomentschlüssel ein?

Dies hängt davon ab, ob Sie sich für eine mechanische oder digitale Variante entschieden haben. Genaue Hinweise entnehmen Sie den Produktbeschreibungen. Wichtig sind darüber hinaus die Angaben der Autohersteller in Bezug auf den Reifenwechsel und welche Empfehlungen Fahrradhersteller bei verschiedenen Reparaturarbeiten geben.

6.3. Benötige ich einen Schraubstock als Zubehör für den Drehmomentschlüssel?

Die Antwort hängt maßgeblich davon ab, welche Arbeiten Sie an welchen Werkstücken durchführen möchten. Je kleiner diese sind, desto eher benötigen Sie ein adäquates Spannwerkzeug. Darüber hinaus kann es passieren, dass sich Schrauben oder Muttern nur sehr schwer lösen lassen, da sie angerostet sind. Auch hier ist die Nutzung eines Schraubstocks oder ähnlicher Helfer empfehlenswert.

6.4. Wo kann ich einen Drehmomentschlüssel günstig kaufen?

Empfehlenswert ist, 2020 auf aktuelle Sonderaktionen verschiedener Baumärkte, wie Bauhaus, in Österreich, Deutschland und anderen Ländern sowie bei diversen Discountern zu achten.

Bildnachweise: amazon.com/Hazet, shutterstock.com/Natnan Srisuwan, shutterstock.com/Corepics VOF, shutterstock.com/Smile Fight, shutterstock.com/Dmitri Ma (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)