20.10.2021 16:40 |

Neuer Kursrekord

Bitcoin knackt erstmals die 66.000-Dollar-Marke

Der Bitcoin ist auf einen neuen Rekordstand geklettert. Die älteste und nach Marktwert größte Kryptoanlage Bitcoin stieg am Mittwoch erstmals über 66.000 US-Dollar (56.628,06 Euro). Auf der Handelsplattform Bitstamp wurde am Nachmittag ein Höchstpreis von 66.187 Dollar erreicht. Zu Jahresbeginn hatte der Bitcoin lediglich bei rund 30.000 Dollar notiert. Auch andere Digitalwerte wie Ethereum legten im Kurs zu.

Händler verwiesen auf den Handelsstart des ersten börsengehandelten Bitcoin-Fonds in den USA. Das Finanzprodukt mit dem Titel Proshares Bitcoin Strategy ETF war am Dienstag an der Börse gestartet.

„Die Preisfantasien der Anleger haben nun neue Nahrung erhalten“, schreibt Bitcoin-Experte Timo Emden von Emden Research. Die Schleusen des ETF-Marktes seien für den Krypto-Markt spätestens seit Dienstag geöffnet. Der erste Bitcoin-ETF an der Wall Street könnte laut Emden Kryptowährungen endgültig „salonfähig“ machen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol