Mi, 19. September 2018

5-Zylinder-Sportler

12.12.2014 10:05

Der neue Audi RS 3: 367 PS für die Kompakt-Krone

Audi schickt den RS 3 Sportback ins Rennen um die Kompaktklasse-Krone und macht aus dem Stand den Stich gegen den bisherigen Ober-Leister Mercedes A 45 AMG, der mit 360 PS die Vorderräder antreibt. Der Audi RS 3 toppt diesen Wert um 7 PS – und hat auch noch einen Zylinder mehr.

Allein das ist schon aller Ehren wert in der Neigungsgruppe, die sich für Autos dieser Leistungsklasse interessiert. Allüberall wird die Zahl der Zylinder reduziert, irgendwann müssen wir noch einen mitbringen, um ein Auto zu bekommen. Doch Audi bleibt hier beim Fünfzylinder mit seinem ganz speziellen Sound.

Der Mercedes-Konkurrent darf sich vorläufig weiter mit dem Rekord "stärkster Serien-Vierzylinder" schmücken und natürlich kann man sagen, es sei leichter, so viel Leistung aus 2,5 statt 2,0 Liter Hubraum zu holen. Aber kommt es darauf an? 367 PS leistet Audis Turbo-Fünfzylinder, 465 Nm stemmt er ab 1.625/min., also 15 Nm mehr 600 Umdrehungen früher als der Stuttgarter. In 4,3 Sekunden beschleunigt der Allradler von 0 auf 100 km/h und erreicht optional 280 km/h Topspeed. Der Normverbrauch liegt mit 8,1 l/100 km allerdings einen Liter über dem des Mercedes A 45 AMG.

Eine Siebengang S tronic mit verkürzten Schaltzeiten leitet die Kraft an alle vier Räder. Die Momentenverteilung ist laut Audi auf Fahrspaß ausgelegt, kontrollierte Drifts sind möglich. Gegenüber dem Audi A3 Sportback ist die Karosserie 25 Millimeter tiefergelegt, das Fahrwerk speziell auf den RS ausgelegt. Auf Wunsch montiert Audi hinter den 19‑Zoll‑Rädern an der Vorderachse Bremsscheiben aus Kohlefaser-Keramik – ein Novum im Segment der Premium-Kompakten.

55 Kilo hat der Kompakte gegenüber seinem Vorgänger abgespeckt, wiegt nun dank Leichtbau, zum Beispiel mit einer Motorhaube aus Aluminium, rund 1.520 Kilo. Verbreiterte Kotflügel, Dachkantenspoiler, Diffusor und zwei große Abgas-Endrohre lassen optisch keinen Zweifel am Auftrag des Ingolstädters. Im Innenraum finden sich diverse RS-spezifische Elemente, wie die Sportsitze oder das Multifunktionslenkrad.

Das neue Topmodell der A3‑Familie fährt im Sommer 2015 zu den Händlern. Die Kompaktkrone wird der RS 3 aber nur auf Zeit innehaben – Ende 2015 soll der VW Golf R420 kommen. Mit 420 PS und vier Zylindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.