Geringer Ansturm

GTI-Treffen geht der Sprit aus

Motor
30.05.2014 10:06
Getunte Autos? Fehlanzeige. Dafür Besucherrückgänge. Das GTI-Treffen am Wörthersee steckt in der Krise. Da hilft auch eine Weltpremiere des VW-Konzerns nicht mehr.
(Bild: kmm)

"RIP GTI-Treffen!" Online wird der Niedergang des Autotreffens in Reifnitz eingeläutet, denn der Boykottaufruf dürfte von allzu vielen Autobastlern gehört worden sein, die die "Schnauze voll" haben vom "Polizei-Überaufgebot". Doch es ist sicher nicht nur die Polizeipräsenz. Viele nennen "die Abzocke" bei Fan-Artikeln, Quartieren und Getränken als weitere Gründe, Reifnitz zu meiden.

Kärnten selbst halten die Autofans ja weiterhin die Treue. Nur präsentieren sie ihre Edelkarossen jetzt im Vorfeld des GTI-Treffens rund um den Faaker See, wo die Touristiker über jene neue Einnahmequelle jubeln, die am Wörthersee zu versiegen scheint.

Viel weniger los als die Jahre zuvor
"Es ist heuer viel weniger los", klagt ein Autozubehör-Verkäufer beim "Krone"-Lokalaugenschein mitten in Reifnitz. Auch am "Gummi, Gummi"-Platz will kaum Stimmung aufkommen.

Generell war es am Donnerstag leiser als sonst in Reifnitz. Wohl auch mit ein Grund: Die VW-Fans sind älter geworden, und die Bassboxen mussten in vielen GTIs Kindersitzen weichen. Da verwundert es nicht, dass selbst das tolle Showprogramm des VW-Konzerns früher schon einmal mehr Besucher angelockt hat.

Weltpremiere in Reifnitz
Dabei feierten die Wolfsburger mit ihrem VW GTI Roadster eine Weltpremiere in Reifnitz. Dieser 503 PS starke GTI ist für das PlayStation-Spiel "Gran Turismo 6" entworfen worden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele