30.12.2021 10:11 |

Schweinderln und Co.

Glücksbringer und Süßes liebste Silvestergeschenke

Glücksbringer sind immer noch des Österreichers liebstes Silvester-Geschenk. Wie eine Umfrage des Handelsverbandes gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut MindTake Research zeigte, stehen kleine Schweinderln oder Kleeblätter hierzulande immer noch im Kurs (37,8 Prozent der Befragten). Danach folgen schon Süßigkeiten, die von 15,3 Prozent gerne verschenkt werden. Pro Kopf werden für Silvester etwa 46 Euro ausgegeben, Wiener zeigen sich am spendabelsten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im Durchschnitt geben in Österreich lebende Menschen für Silvester 46 Euro pro Kopf für Geschenke und Partyzubehör aus. Im Bundesländervergleich zeigt sich heuer die Hauptstadt Wien mit Pro-Kopf-Ausgaben von 70 Euro am spendabelsten. Danach folgen Vorarlberg und Tirol mit durchschnittlichen Ausgaben von 50 Euro bzw. 49 Euro pro Person. Etwas sparsamer geben sich 2021 die Konsumenten in den Bundesländern Niederösterreich (29 Euro), Salzburg (31 Euro), dem Burgenland (35 Euro) und Kärnten (36 Euro).

Neben diesen Top-Sellern überraschen einige Menschen ihre Liebsten aber auch mit Gutscheinen (4,9 Prozent), Geld bzw. Geldgeschenken (4,9 Prozent), Selbstgebasteltem (4,7 Prozent), Spielzeug (3,5 Prozent) oder Feuerwerk (3,1 Prozent).

Video: Skurrile Silvesterbräuche rund um den Erdball

Keine pyrotechnische Feuerwerkskörper mehr in Supermärkten
Dass Feuerwerkskörper nicht mehr so gerne gekauft werden, liegt auch daran, dass sie in den Supermärkten nicht mehr verkauft werden. „Pyrotechnische Gegenstände sind schädlich für unsere Umwelt und belastend für Haus- und Waldtiere. Deshalb haben große Handelsketten wie etwa Supermärkte pyrotechnische Feuerwerkskörper aus Ihrem Sortiment genommen. Heuer werden nur noch Restbestände veräußert, auch um den Lieferanten im Wort zu bleiben. Damit setzen österreichische Lebensmitteleinzelhändler ein klares Signal: Es wird bis auf Weiteres keine Neuanschaffung von Raketen und Co. mehr geben“, sagte Geschäftsführer vom Handelsverband Rainer Will.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol