Mo, 19. November 2018

Wahnsinnlich

01.12.2014 04:00

KTM Super Duke: Friedensangebot mit scharfer Waffe

Als normaler Motorradfahrer, vielleicht als Spät- oder Wiedereinsteiger, könnte man glatt Angst kriegen: 172 PS und 144 Nm aus einem 1,3-Liter-V2-Motor in einem Naked Bike klingt höllisch, nach nur für echte Racer beherrschbar – und trotzdem ist man irgendwie mörderscharf drauf, die KTM 1290 Super Duke R zu fahren. Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.

Martialisch stand vor zwei Jahren der Prototyp der Super Duke auf der EICMA, ihr Sound weckte Tote, in Mailand soll eine Kirche zu Ehren von KTM in Planung sein. Ein Mythos war geboren. Damals dachten viele, verrücktes Teil das. Doch nun die gute Nachricht: Der Über-Herzog ist nicht nur von der Reitwagenfraktion zu bändigen, sondern quasi von jedem, der einigermaßen seine "sieben Zwetschken beinander" hat.

Wo sonst starke Zweizylinder von Laufkultur und sanfter Gasannahme so weit entfernt sind wie ein Mattighofener Fleckvieh vom Fliegen, arbeiten hier die beiden insgesamt 1.301 cm³ großen Töpfe so sophisticated, dass man leicht zum Flüsterer für jedes einzelne der zahlreich versammelten Pferdchen wird. Ein sanfter Dreh am Ride-by-Wire-Gasgriff wird sanft umgesetzt, keine Falle schnappt zu und reißt einen Ahnungslosen aufs Hinterrad. Und trotzdem ist das der Dreh&Drink-Öffner für die große Adrenalinflasche.

Hier wird unfassbar angerissen, vor allem wenn man es wirklich wissen will und von Street auf Sport schaltet und damit den Auftritt auch noch verschärft. Auf "Sport" darf das Vorderrad sogar Höhenluft schnuppern. Die Leistung bleibt die gleiche, sie wird aber direkter abgeliefert. Und abzuliefern gibt es viel. Aufgemerkt: Das maximale Drehmoment macht bereits ab 6.500/min. richtig Dampf. Gegen jugendlichen Übermut setzt KTM eine sauber ansprechende, schräglagenabhängige Traktionskontrolle und ein feines ABS – Leichtsinn kann dennoch jederzeit gnadenlos bestraft werden, sei es durch Abflug oder durch die Exekutive.

Das Fatale ist: Man wird sehr schnell sehr schnell. So schnell, dass mich peinlicherweise ein fixer Radarkasten geblitzt hat, weil ich – bis dahin brav dahinrollend – das Gas einen Meter zu früh aufgerissen habe. Ich warte noch auf den Bescheid.

Aber schnell heißt ja nicht nur "zu schnell" hinsichtlich der absoluten Geschwindigkeit, es heißt auch relativ schnell in Kurven. Hier schafft die Super Duke mit ihrer 48-mm-USD-Split-Gabel von WP mit getrennten Dämpfungskreisläufen und Lenkungsdämpfer sowie der edlen Einarm-Aluschwinge sofort das große Vertrauensvotum. Du sitzt angenehm, nicht übertrieben sportlich oben und weißt genau, was die schöne Oberösterreicherin von dir will. Mit nur knapp über 200 kg vollgetankt tanzt sie alles locker mit. Das ist handlich, das ist stabil, das ist vom Feinsten.

Auf der anderen Seite ist die 1290 Super Duke ein herrliches Alltagsbike, das trotz des riesigen V2, der vom Superbike 1190 RC8 R abstammt auch im Stau nicht nervt. Und wer es ganz entspannt haben will oder den Hintern bei Nässe zamzwickt, der schaltet auf den Rain-Modus und bummelt mit 100 PS dahin.

In Zeiten wie diesen ist es gut, in wahre Werte zu investieren. Für 18.600 Euro gibt es hier einen fetten Gegenwert, der Hormonzinsen verspricht. Gegen die Faszination dieses Streetfighters ist kein Kraut gewachsen. Eigentlich nur Organstrafmandate - und Anzeigen.

Warum?

  • Das ultimative Naked Bike
  • brutal stark, aber lammfromm zu fahren

Warum nicht?

  • Taugt weder als Selbstwertersatz noch für labile Charaktere

Oder vielleicht …

BMW S 1000 R, Kawasaki Z1000, aber auch KTM 1290 Adventure für die Neigungsgruppe Reise

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Schweiz holt sich Finalticket mit 5:2 über Belgien
Fußball International
Stimmen zu NIR - AUT
O‘Neill: Arnautovic-Einwechslung war Knackpunkt
Fußball International
Mit Rekord-Gewinnsumme
Jetzt winkt der allererste Siebenfach-Jackpot!
Österreich
2:1 in Nordirland
Lazaro schießt Österreich in Minute 93 zum Sieg!
Fußball International
„Müssen jetzt handeln“
Macron und Merkel einig: EU steht am Scheideweg
Welt
Nations League
England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.