Fr, 17. August 2018

Nie mehr Auffahren?

20.10.2012 09:29

Nissan lässt Autos jetzt selbstständig ausweichen

Notbrems-Assistenten sind heute in zahlreichen Pkw-Modellen zu haben. Nissan geht jetzt einen Schritt weiter und hat einen Ausweich-Assistenten entwickelt. Bei einem drohenden Auffahrunfall, der durch Abbremsen nicht verhindert werden könnte, lenkt das System das Fahrzeug automatisch am Hindernis vorbei.

Mit dem automatischen Ausweichen geht der neue Assistent deutlich über die aktuellen Notbremsassistenten hinaus. Diese können bei einem plötzlich auftauchenden Hindernis in vielen Fällen die Unfallfolgen durch automatisches Abbremsen zwar mildern, den Crash aber nicht immer komplett verhindern.

Wie die bekannten Assistenten nutzt auch der Ausweich-Helfer eine Kamera und einen Radarsensor zur Überwachung der Straße vor dem Fahrzeug. Bei einer drohenden Kollision wird der Fahrer gewarnt und das Auto bremst automatisch ab. Reicht das nicht aus, um den Zusammenprall zu verhindern, wird der Fahrer ein weiteres Mal gewarnt. Gleichzeitig erscheint ein optischer Hinweis zur optimalen Ausweichrichtung. Reagiert der Mensch hinterm Steuer erneut nicht, lenkt das Fahrzeug autonom um das Hindernis herum. Dabei überwacht das Frontradar den Gegenverkehr, während vier Heck-Radarsensoren und fünf Laserscanner den Rückraum auf sich nähernde Autos überprüfen. Wann die Technik auf den Markt kommt, sagt der Hersteller allerdings noch nicht.

Besuche krone.at/Auto & Motorrad auf Facebook und werde Fan!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
„Trauriges Lächeln“
Kiew ätzt über Putin-Besuch bei Kneissl-Hochzeit
Österreich
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.