02.08.2011 09:51 |

Fehler in allen Teilen

Mängelmonster: Das schlechteste Auto der Welt

Autofahrer würden es hassen, Kfz-Meister lieben: Eine britische Versicherung hat virtuell das schlechteste Auto der Welt entworfen. Zutaten: die - jedenfalls nach Aussage von Warranty Direct - schlimmsten Problemteile einiger der beliebtesten Pkws Europas.

Monster Mk1 heißt das - allerdings nur virtuelle - Schreckgespenst für jeden Autofahrer. Angetrieben wird es vom anfälligen Motor des MG TF, die Kraftübertragung besorgt das empfindliche Getriebe des Land Rover Freelander und gelenkt wird mit der schwach ausgelegten Technik des Volvo V70. Die Bremsen stammen vom Audi A8, die überlastete Radaufhängung vom BMW M3. Komplettiert wird das Katastrophen-Konglomerat mit der Zündung der Mercedes V-Klasse, der Elektronik vom Renault Mégane, der Klimaanlage des Seat Alhambra und der Kühlung des Seat Toledo.

Qualifiziert für Frankensteins Fahrzeug haben sich nur herausragend reparaturanfällige Komponenten, die die Versicherung auf Basis ihrer Statistiken ermittelt hat. Der Monster Mk1 würde - so die Prognose - jeden Monat liegenbleiben und jährlich umgerechnet rund 2.300 Euro Werkstattkosten verursachen.

Ehrenrettung für die Teilespender
Doch während das Alptraum-Auto tatsächlich wohl jeden Besitzer zur Weißglut oder in den Ruin treiben würde, gilt das für die Teilespender nicht unbedingt. Denn trotz einer einzelnen Problemkomponente können diese Autos unterm Strich durchaus zuverlässig sein.

Nach Angaben der Versicherung müssen jährlich 40 Prozent der BMW M3 wegen Problemen an Achse oder Radaufhängung in die Werkstatt, die gleiche Quote gelte für den Renault Mègane und seine Elektrik. Einer von fünf Land Rover Freelander kommt mit Getriebeleiden, ebenso viele Audi A8 wegen der Bremsen auf die Bühne. Fast ein Viertel der MG TF pro Jahr treibt der Motor zum Mechaniker.

Die Basis für das Mängelmonster sind 50.000 Versicherungsverträge für Autos, deren Durchschnittsalter liegt bei fünf Jahren.

krone.at/Auto-Motorrad ist auf Facebook - werde jetzt Fan!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol