12.04.2021 05:00 |

Fettleibigkeit

Adipositastherapie ist wichtiger denn je

Zwei Pandemien prallen derzeit aufeinander: Corona und krankhafte Fettsucht. Gerade beim Nachwuchs steigt die Zahl der Übergewichtigen dramatisch an. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Während mit vereinten Kräften gegen die Verbreitung des Coronavirus gekämpft wird, bleibt die Behandlung von Übergewicht häufig auf der Strecke. Dabei war schon früh bekannt, dass starkes Übergewicht auch das Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf erhöht. Umso wichtiger ist es, dass trotz der herausfordernden Situation durch die Pandemie die Therapie von Adipositas ebenfalls nicht aus den Augen verloren wird. "Beim Nachwuchs steigt die Zahl der Übergewichtigen und Adipösen sogar noch. Mittlerweile geht man davon aus, dass an Österreichs Schulen in jeder zweiten Bank ein Kind zu viele Kilos auf die Waage bringt und in jeder Klasse ein bis zwei adipöse Sprösslinge sitzen.

Auch bei den Erwachsenen sind 41 Prozent übergewichtig bzw. adipös. Zwar ist die Tendenz bei diesen gleichbleibend, jedoch kommt es zu keiner rückläufigen Entwicklung", betont Prim. Univ.-Prof. Dr. Friedrich Hoppichler, Vorstand von SIPCAN und ärztlicher Leiter des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in Salzburg. Um Betroffenen bei der Suche nach einem geeigneten Behandlungsplatz behilflich sein zu können, gibt es jetzt zwei Broschüren (eine für Kinder und Jugendlich, eine für Erwachsene), die man online kostenlos herunterladen kann.

Karin Rohrer-Schausberger
Karin Rohrer-Schausberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. September 2022
Wetter Symbol