28.02.2021 16:34 |

Talfahrt dauert an

Bitcoin fiel auf tiefsten Stand seit drei Wochen

Der Bitcoin setzt seine Talfahrt fort und ist am Sonntag auf den tiefsten Stand seit 20 Tagen gefallen. Die älteste und wichtigste Cyber-Devise lag bei 44.417 Dollar und notierte damit rund 3,7 Prozent unter dem Niveau vom Freitag. Von den jüngsten Rekorden ist sie weit entfernt.

Die Kryptowährung hatte erst vor einer Woche das Rekordhoch von 58.354 Dollar erreicht, verlor dann aber wieder deutlich. Zu Wochenbeginn stürzte der Bitcoin zunächst um bis zu 18 Prozent auf 45.000 US-Dollar ab.

Berg- und Talfahrt mit Elon Musk
Zuvor hatte Tesla-Chef Elon Musk, der das Interesse am Bitcoin in den Tagen zuvor mit Tweets und der Ankündigung, Tesla werde den Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren, angeheizt hatte, auf Twitter erklärt, der derzeitige Bitcoin-Kurs erscheine ihm hoch.

Im Wochenverlauf erholte sich der Bitcoin wieder etwas und kratzte zunächst wieder an der 50.000-Dollar-Marke. Nun folgte ein weiterer Absturz auf 44.417 Dollar - der tiefste Kurs seit 20 Tagen.

Auch Ethereum hat deutlich verloren
Im Schatten des Bitcoin spielen sich bei der zweitwichtigsten Kryptowährung Ethereum deutliche Schwankungen ab. Ethereum verlor zu Wochenbeginn knapp 25 Prozent Wert, nachdem am letzten Wochenende erstmals die 2000-Dollar-Marke übersprungen worden war. Aktuell liegt der Ethereum-Kurs bei 1346 US-Dollar - wie beim Bitcoin weit unter den jüngsten Rekorden.

Kryptogeld-Anleger müssen generell mit sehr starken Kursschwankungen rechnen. Erst kürzlich warnte Microsoft-Gründer Bill Gates angesichts der jüngsten Aktivitäten von Tesla-Chef Elon Musk deshalb: „Ich denke, wer weniger Geld als Elon hat, sollte vielleicht vorsichtig sein.“

Quelle: APA/Reuters

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol