Ab 1. Dezember

Magenta erhöht Preise für Kabel-Internetkunden

Digital
07.10.2020 12:53

Der Telekom-Provider Magenta (vormals T-Mobile) erhöht mit 1. Dezember die Preise einiger TV- und Internettarife. Die monatlichen Kosten steigen für Kabelkunden um einen bis drei Euro. Von der Umstellung sind vor allem User betroffen, die im Zuge der Übernahme des Kabelnetzbetreibers UPC zu Magenta-Nutzern wurden. Für sie entsteht ein Sonderkündigungsrecht.

Magenta informiert betroffene Kunden per E-Mail über die Preiserhöhungen und hat eine Tabelle mit den geplanten Tarifanpassungen auf der Magenta-Website veröffentlicht. Die Betroffenen diskutieren unter anderem im LTE-Forum über die jüngsten Preiserhöhungen - und machen dort auch ihrem Ärger über die Verteuerungen Luft.

Auszug aus einer Kundmachung auf der Magenta-Website: Ab 1. Dezember erhöhen sich für Nutzer der angeführten Tarife die monatlichen Kosten um einen bis drei Euro. (Bild: Magenta)
Auszug aus einer Kundmachung auf der Magenta-Website: Ab 1. Dezember erhöhen sich für Nutzer der angeführten Tarife die monatlichen Kosten um einen bis drei Euro.

Die Preise steigen je nach Tarif um einen bis drei Euro. Beim Internet- und TV-Kombitarif Speed 125 & TV TOP steigt der Preis von 54,80 Euro auf künftig 57,80 Euro pro Monat, also um drei Euro. Bei günstigeren Tarifen wie TV M + Internet Mini steigen die Kosten um einen Euro von 17,95 auf 18,95 Euro.

Kunden haben Sonderkündigungsrecht
Magenta weist die Kunden auf die „nicht ausschließlich begünstigende Änderung der Vertragsbedingungen“ hin. Ihnen entsteht bei solchen einseitigen Vertragsveränderungen ein Sonderkündigungsrecht, sie können also kostenlos und unabhängig von der möglichen Restlaufzeit vor dem Inkrafttreten der Änderungen aus dem Vertrag aussteigen.

(Bild: UPC)

Es ist die zweite Preiserhöhung seit der Fusion des Kabelnetzbetreibers UPC und des Mobilfunkers T-Mobile zur neuen Marke Magenta Telekom im Mai 2019. Schon im Herbst 2019 wurden Preiserhöhungen für einstige UPC-Kunden angekündigt, ein Jahr später steigen die Preise nun abermals. T-Mobile kündigte die 1,9 Milliarden Euro schwere Übernahme von UPC Ende 2017 an, erhielt 2018 grünes Licht der EU-Wettbewerbshüter und legte die beiden Marken ein Jahr später als Magenta Telekom zusammen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele