Fr, 20. Juli 2018

"Weiß Dinge"

02.01.2017 09:11

Hackerangriffe in USA: Trump kündigt Enthüllung an

Der zukünftige US-Präsident Donald Trump hat eine Enthüllung zu den mutmaßlichen russischen Hackerangriffen während des Wahlkampfs in Aussicht gestellt. Dahinter könnte jemand anders stecken, sagte Trump am Samstag zu Journalisten vor dem Beginn von Neujahresfeiern auf seinem Anwesen in Mar-a-Lago in Florida. Er wisse "Dinge, die andere nicht wissen, daher können wir uns nicht sicher sein."

Auf die Frage, um welche Informationen es sich handle, sagte er: "Sie werden es am Dienstag oder Mittwoch erfahren." Einzelheiten nannte der Republikaner nicht. Besonders wichtige Dinge sollten ohnehin wie früher niedergeschrieben und per Bote überbracht werden, sagte Trump weiter. "Kein Computer ist sicher", erklärte er. "Es ist mir egal, was die sagen."

Der demokratische Amtsinhaber Barack Obama macht die Regierung in Moskau für eine Serie von Hackerangriffen verantwortlich und hat Strafmaßnahmen gegen Russland verhängt. Trump hat kein Interesse daran erkennen lassen und wiederholt den russischen Präsidenten Wladimir Putin gelobt. Dessen Regierung hat die US-Vorwürfe zurückgewiesen. Trump wird am 20. Jänner vereidigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.