Mo, 19. November 2018

Gesetzesnovelle

19.10.2016 08:40

Hoteliers begrüßen Ende der Bestpreisklausel

Hotel-Buchungsplattformen wie booking.com, Expedia und HRS dürfen den heimischen Hotelpartnern bald nicht mehr die Preispolitik vorgeben. Eine entsprechende Gesetzesnovelle wurde am Dienstag auf den Weg gebracht. Die Parlamentsparteien stimmten dem Entwurf zur Änderung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb und des Preisauszeichnungsgesetzes im Tourismusausschuss zu.

"Heute ist der Anfang vom Ende der Bestpreisklausel in Österreich. Und das ist gut so", freute sich die Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung, Michaela Reitterer.

Auch vonseiten der Branchenvertreter in der Wirtschaftskammer kam Beifall für den Schritt: "Endlich ist es wieder möglich, dass Unternehmer frei entscheiden können, zu welchem Preis sie ihr Angebot am Markt und vor allem auf ihrer eigenen hoteleigenen Website präsentieren", so die Obfrau der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, Petra Nocker-Schwarzenbacher, und der Obmann des Fachverbandes Hotellerie, Siegfried Egger.

Preisaushang künftig nicht mehr in jedem Zimmer
Im Zuge der Novellierung wird auch die "nicht mehr zeitgemäße Auszeichnung der Zimmerpreise" geändert: Die Preisauskunft muss nicht mehr direkt in jedem Hotelzimmer ausgehängt werden, sondern künftig nur in Form von Standardzimmerpreiskategorien im Eingangsbereich sichtbar zur Verfügung gestellt werden. "Zettel aushängen ist so was von 1517 - wie Luthers 95 Thesen; darüber sind wir 2016 hinweg", ist Reitterer froh über die Regierungsvorlage.

Die Gesetzesänderungen müssen noch im National- und Bundesrat verabschiedet werden und sollen bis Anfang 2017 in Kraft treten.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Fixiert Herzogs Israel in Schottland den Aufstieg?
Fußball International
Bundesliga-Senat
Sturm Graz: Maresic von Liga für 1 Spiel gesperrt
Fußball National
Argentinien empört
Granate vor „Mini-Clasico“ vor Stadion gefunden
Fußball International
Strömender Regen
Kongo: Fußballspiel wird zum Wasserballmatch!
Fußball International
Entspannt urlauben
Mit NOVASOL zum perfekten Ferienhaus!
Reisen & Urlaub
Ex-Star angeklagt
England-Legende Gascoigne: Frau im Zug begrapscht
Fußball International
Dauerläufer, Topscorer
ÖFB-Bilanz: Arnautovic war Fodas Musterschüler
Fußball International
Belgien gedemütigt
„Weltklasse! Wahnsinn!“ Schweiz feiert 5:2-Gala
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.