Sa, 23. März 2019
20.09.2016 09:00

Gefahr aus dem Netz:

Website-Scanner mit Hacker-Versicherung kommt

Hackerangriffe wie jener auf den Flugzeugzulieferer FACC können enorme finanzielle Schäden anrichten. 50 Millionen Euro entstanden vor einigen Wochen bei der Cyber-Attacke auf die Firma in Ried. Für kleinere und mittlere Firmen kann so etwas schon im kleinen Ausmaß existenzbedrohend werden. Das wissen auch eine deutsche Versicherung und ein Software-Haus - und bietet Unternehmern einen Website-Scanner mit Hacker-Versicherung an.

AssuredSecurity, ein Gemeinschaftsprojekt des Software-Entwicklers Cocus AG und der Versicherung HDI, soll bei Cyberangriffen in die Bresche springen. Es handelt sich um eine Kombination aus IT-Sicherheitssoftware, die mit Scannern nach Bedrohungen in der Internetpräsenz eines Unternehmens sucht, und eine Versicherung, die das verbliebene Restrisiko abdeckt.

Entdecken die Scanner eine Bedrohung, kann auf Knopfdruck ein Experte alarmiert werden, der die Sicherheitslücke ausmerzt. Und schafft es trotz aller Vorkehrungen ein Hacker, die Firmenwebsite beispielsweise durch eine DDoS-Attacke lahmzulegen, oder wertvolle Daten abzugreifen, greift die Hacker-Versicherung.

Jede zweite Firma wurde bereits Opfer
Ein Bedarf für solche Versicherungen ist nicht von der Hand zu weisen: Bereits 2015 berichtete der deutsche Branchenverband Bitkom, dass jede zweite Firma in Deutschland in den vergangenen Jahren Opfer von Hackerangriffen, Datenklau, Sabotage oder Wirtschaftsspionage geworden sei. Versicherungen gegen Angriffe aus dem Netz schützen in solchen Fällen vor den gröbsten Verlusten.

Allerdings: Die Versicherungen selbst sind letztlich auch nicht vor den Attacken gefeit, mit denen sie gute Geschäfte machen. Dem Verband zufolge zählt die Versicherungsbranche zu den interessantesten Zielen für Hacker und Wirtschaftsspione.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EM-Qualifikation
Verpatzt! Ronaldo bei Portugal-Comeback ohne Tor!
Fußball International
„Dancing Stars“
Und aus! Sunnyi Melles muss die Show verlassen
Video Stars & Society
Drama auf Bahnübergang
Auto kollidiert mit Zug: Beifahrer (69) getötet
Steiermark
30 Minuten kein Start
Drohne legte Flughafen Frankfurt lahm
Welt
Nach Schimpftiraden
UEFA eröffnet Disziplinarverfahren gegen Neymar
Fußball International

Newsletter