Sa, 18. August 2018

Smarthome-Steuerung

31.08.2016 08:58

Sonos vernetzt seine Lautsprecher mit Amazon

Der US-Hersteller Sonos will mit seinen vernetzten Lautsprechern bei der Smarthome-Steuerung mitmischen und rückt dafür enger mit Amazon zusammen. Sonos-Geräte sollen künftig auch über den Amazon-Lautsprecher Echo kontrolliert werden können, wie die US-Firma am Dienstag ankündigte. Das Ziel sei, zu einer Sound-Plattform für das vernetzte Zuhause zu werden, sagte Sonos-Manager Patrick Spence in New York.

Amazon gewinnt mit dem "Echo" durch die Verzahnung mit anderen Geräten und Diensten eine immer größere Rolle bei der Smarthome-Steuerung per Sprachbefehl. Sonos-Chef John MacFarlane hatte bereits vor einigen Monaten erklärt, er betrachte das "Echo"-Konzept als wegweisend für das Geschäft.

Als eine weitere Neuheit kündigte Sonos an, dass die Lautsprecher erstmals auch direkt über die App des Streaming-Marktführers Spotify gesteuert werden sollen. Bisher ließ Sonos nur die Bedienung über die eigene App zu. Das Unternehmen aus Kalifornien ist ein Pionier bei vernetzten Lautsprechern und ist nach eigenen Angaben in "Millionen" Haushalten präsent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Grand Prix in Göteborg
Weißhaidingers Sensationslauf hält an
Sport-Mix
Ligue 1
PSG jubelt dank Mbappe und Neymar
Fußball International
2:0 gegen Hartberg
Prevljak schießt Salzburg zum Heimsieg
Fußball National
Kühbauer-Team jubelt
Überraschungsteam St. Pölten siegt auch bei Wacker
Fußball National
Liendl-Dreierpack
0:6-Debakel! WAC demütigt Mattersburg
Fußball National
Bangen um ÖFB-Kapitän
Das Knie! Baumgartlinger droht wochenlange Pause
Fußball International
Premier League
Arnautovic-Tor zu wenig! Pleite für West Ham
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.