Fr, 24. Mai 2019
27.01.2016 09:49

Insomnia

Studie zeigt: Facebook-Junkies schlafen schlechter

Wer viel Zeit auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram oder Twitter verbringt, neigt eher zu Schlafstörungen als Social-Media-Muffel. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Universität Pittsburgh aus den USA, bei der das Schlafverhalten und die Social-Networking-Gewohnheiten von fast 1800 Probanden im Alter zwischen 19 und 32 Jahren analysiert wurden.

Die Studie zeige recht deutlich, dass jene Probanden, die besonders häufig in sozialen Netzwerken vorbei schauen oder dort sehr viel Zeit verbringen, ein signifikant höheres Risiko haben, an einer Schlafstörung zu leiden.

Risiko bei Social-Media-Junkies erhöht
Unter allen Teilnehmern wies rund ein Drittel eine Schlafstörung auf, berichtet das IT-Portal "Heise" unter Berufung auf die Fachzeitschrift Preventive Medicine. Im Durchschnitt verbrachten alle Befragten täglich gut eine Stunde im Social Web und nutzten pro Woche 30 Mal ihre unterschiedlichen Social-Media-Konten.

Bei jenen Probanden, die besonders oft auf soziale Netze zugreifen, war das Risiko für eine Schlafstörung dreimal so hoch wie beim Durchschnitt. Bei Personen, die besonders viel Zeit auf Facebook, Instagram und vergleichbaren Websites verbringen, immer noch doppelt so hoch.

Vielfältige Gründe für Schlafstörungen
Als Grund für die Häufung der Schlafstörungen kommen mehrere Faktoren in Frage. Facebook-Junkies könnten schlicht weniger schlafen, weil sie so viel Zeit für das soziale Netzwerk aufwenden, sie könnten aber ebenso Facebook ansurfen, weil sie nicht schlafen können.

Emotionale Aufregung durch Postings auf sozialen Netzwerken wäre ebenfalls ein denkbarer Auslöser für die Schlafstörungen der Intensivnutzer. Und auch eine technische Ursache kann nicht ausgeschlossen werden: Die Hintergrundbeleuchtung von Bildschirmen kann den menschlichen Tagesrhythmus durcheinander bringen und Schlafstörungen begünstigen.

Lesen Sie auch:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Total geflasht“
Simone ist „Germany‘s next Topmodel 2019“
Video Stars & Society
Stürmer außer sich
Vor EL-Finale: Chelsea-Star Higuain schon auf 180
Video Fußball

Newsletter