So, 23. September 2018

AMG auf zwei Rädern

22.10.2014 23:12

Übernimmt Daimler MV Agusta und baut Motorräder?

BMW hat sie schon lange, Honda auch, ebenso Suzuki, Audi seit Kurzem, Ferrari vielleicht in naher Zukunft: eine eigene Motorradsparte. Nun scheint auch Daimler in das Bike-Geschäft einsteigen zu wollen. Offenbar planen die Stuttgarter den Einstieg beim italienischen Motorradbauer MV Agusta.

Laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" wollen die Stuttgarter einen Anteil von 25 Prozent übernehmen. Die Verhandlungen sollen bereits kurz vor dem Abschluss stehen. Daimler will den Kauf dem Bericht zufolge über seine Tuningtochter AMG abwickeln.

MV Agusta wurde 1945 im italienischen Varese als Motorradsparte des Flugzeugherstellers Agusta gegründet. Die Marke genießt in Zweiradkreisen einen legendären Ruf, musste in der Vergangenheit aber immer wieder um ihren Bestand kämpfen. Unter anderem gehörte das Unternehmen kurzzeitig zu Harley-Davidson. Seit 2010 ist MV Agusta im Besitz der Castiglioni-Gruppe, die die Marke erfolgreich zum exklusiven Kleinserienhersteller aufbaute.

Das Engagement von Auto- bei Motorradherstellern liegt aktuell im Trend. Daimler-Konkurrent Audi kaufte bereits 2012 die noble Zweiradschmiede Ducati, Ferrari plant dem Vernehmen nach, künftig auch Motorräder unter dem Logo des sich aufbäumenden Pferdes zu verkaufen. Selbst Porsche hatte zwischenzeitlich mit Harley-Davidson geliebäugelt und Motoren für die Amerikaner entwickelt. Tradition hat das Motorrad aber vor allem bei BMW. Die Münchner haben schon Jahre vor dem Start der Autoproduktion motorisierte Zweiräder gebaut: Im Jahr 1923 entstand die erste BMW, die R 32.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.