Sa, 23. Juni 2018

Auf der Nordschleife

30.07.2014 11:23

Range Rover Sport bricht Rundenrekord für SUVs

Der neue Range Rover Sport SVR hat auf dem Nürburgring einen neuen Rundenrekord für SUVs aufgestellt. In acht Minuten und 14 Sekunden absolvierte der leistungsstärkste Land Rover nach Angaben des Herstellers den Ritt über die legendäre Nordschleife.

Das schnellste Serienfahrzeug hätte der Offroader auf der Nordschleife allerdings nicht eingeholt: Der Porsche 918 Spyder schaffte den Kurs in 6 Minuten 57 Sekunden. Aber der flache Hybrid-Supersportler mit seinen 887 PS ist eben auch auf die Disziplin Schnellfahren optimiert.

Die neue Bestmarke erreichte ein Testfahrer der britischen Marke am Steuer eines Vorserien-Produktionsmodells. Auf dem Eifelkurs erhält der SVR seinen Feinschliff vor der für kommendes Jahr geplanten Markteinführung.

Der weiterentwickelte 5,0-Liter-Kompressor-V8 des SVR bringt 550 PS an die vier angetriebenen Räder. Das sind 40 PS mehr als beim bisherigen Supercharged-Topmodell. Für die Optimierung von Handlingeigenschaften und Fahrverhalten eignet sich der Nürburgring besonders. Mit ihrem welligen Profil ist die berühmte Nordschleife vor allem für Hochleistungsmodelle ideales Testterrain.

Ziel von Land Rover ist es, mit der SVR-Version des Range Rover Sport ein hochsportliches Fahrzeug zu schaffen, ohne Abstriche beim bekanntermaßen hohen Fahrkomfort der Baureihe und ihren bemerkenswerten Geländeeigenschaften zu machen. So verfügt auch der Range Rover Sport SVR über eine Getriebeuntersetzung für Offroad-Einsätze und über 85 Zentimeter Wattiefe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.