20.10.2005 17:11 |

Freude am Sparen

VW EcoRacer: 230 km/h schneller Sportwagen

Wie viel Sprit verbraucht ein achter Sportwagen? Egal? Falsche Antwort! 15 Liter? 20 Liter? Manche sogar noch viel mehr, aber VW zeigt jetzt, dass es auch sportlich UND sparsam geht! Der EcoRacer ist 230 km/h schnell und braucht im Schnitt nur 3,4 Liter! Nachteil: Er klingt wie ein Diesel...

Was kein Wunder ist, der EcoRacer ist ja auch ein Diesel. Er leistet bei 4.000 U/min 100 kW / 136 PS. Zwischen 1.900 und 3.750 U/min entwickelt der 1.484 cm3 große Vierventiler ein Drehmoment von über 250 Newtonmetern. Dank Kohlefaser-Karosserie wiegt der Mittelmotor-Sportwagen nur 850 Kilogramm und beschleunigt in lediglich 6,3 Sekunden auf 100. Dabei ist er ein Saubermann: Das Aggregat erfüllt die für die EU-5-Abgasnorm geplanten Werte. 

Das 230-km/h-Geschoss wird auf der Tokyo Motor Show präsentiert. Leider nur als Studie. Das Entwicklungsziel bestand nicht darin, Rekorde zu brechen. Vielmehr sollte mit dem EcoRacer ein Forschungsfahrzeug geschaffen werden, das die Elemente Sparsamkeit und Sportlichkeit unter dem „Dach“ eines sehr emotionalen Designs vereint.  

Knackige Proportionen
Das Karosserie-Design demonstriert mit einer neuen Sportwagen-Frontgestaltung, LED-Scheinwerfer- und Rückleuchten-Systemen, knackigen Proportionen und kraftvollen Linien eindrucksvoll, dass auch sehr sparsame Autos äußerst faszinierend vorfahren können. Die Karosserie des EcoRacer ist 3,77 Meter lang, 1,74 Meter breit und nur 1,21 Meter hoch. Zwischen den eigens entwickelten 17-Zoll-Leichtmetallfelgen spannt sich ein Radstand von 2,48 Metern. Die Überhänge vorn und hinten sind extrem kurz. 

Voll fahrfähig
Der Prototyp ist alles andere als ein reiner Salon-Löwe. Er kann ohne Einschränkung gefahren werden und dient als Technologieträger. Zudem ist der EcoRacer ein variables Multitalent: Sobald eine Tür geöffnet wird, schwenkt der darüberliegende Dachflügel nach oben und gibt einen optimalen Einstieg frei. Das komplette T-Bar-Roof ist abnehmbar. Und auch die Heckhutze lässt sich entfernen. Schließlich kann der Windschutzscheibenrahmen als Modul gegen eine kurze Rennscheibe getauscht werden. Somit ist der EcoRacer erstens Coupé, zweitens Roadster und drittens Speedster. Eine Art sportlicher „VW Pluriel“.

 

Hoffen wir, dass so etwas zu erschwinglichen Preisen in Serie geht!

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol