Do, 19. Juli 2018

Pocket-PC

28.09.2005 20:20

High-Tech auf der Münchner Wiesn

Die Notfallärzte auf dem Münchner Oktoberfest können in diesem Jahr erstmals auf die Übersetzungshilfe eines Taschen-Computers vertrauen, wenn es darum geht, ausländischen Festbesuchern medizinische Hilfe angedeihen zu lassen.

Bei der Versorgung des internationalen Publikums hilft das zehn mal zehn Zentimeter große Gerät mit 400 medizinischen wichtigen Sätzen in 13 Sprachen. Damit soll die Kommunikation mit ausländischen Festbesuchern, die medizinische Hilfe benötigen, erleichtert werden.

Probephase für WM 2006
Der Pocket-PC sei schon über 100 Mal im Einsatz gewesen, sagte der Sprecher des Roten Kreuzes auf dem Oktoberfest, Gisbert Frühauf. Die Probephase auf der Wiesn soll auch Erkenntnisse über die Einsatz-Möglichkeiten bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 liefern.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.