31.08.2005 16:13 |

Geiles Coupé

"iosis": Wenn nur jeder Ford so wäre!

Ford lässt sich auf der IAA in die Töpfe schauen, in denen die Automodelle der nahen Zukunft brodeln, und das in Form eines Aufsehen erregenden Coupés. Bezeichnenderweise heißt es „iosis“, ein Begriff aus der Alchimie, der die finale Transformation von Metall zu Gold bezeichnet.

Der Concept Car „iosis” bietet die Vision der zukünftigen Designsprache von Ford. „Kinetisches Design“ nennt man das bei Ford. Das verspricht einen großen Gewinn für die Optik künftiger Ford-Modelle, denn beim „iosis“ findet man nicht die seltsamen Linien und Kanten, die man inzwischen schon gewohnt ist (New Edge Design). Die Studie steht kraftvoll und harmonisch dar. 

Das Concept Car „iosis“ verbindet die Vorteile einer viersitzigen Limousine mit der muskulösen Linienführung eines eleganten Coupés – eine Kombination, die in dieser Größe und Klasse einzigartig ist.  

Geflügel ohne Stange
Einzigartig sind die gegenläufigen Flügeltüren ohne B-Säulen (hinten angeschlagene Fondstüren sind zurzeit offenbar in Mode bei den Designern). Sie bestehen aus besonders leichter, aber dennoch extrem verwindungssteifer Kohlefaser – ein Hightech-Werkstoff, wie er auch in der Formel 1 oder der Raumfahrt eingesetzt wird. Elektromotoren in den A- und C-Säulen öffnen und schließen die Türen. 
 

Ein ausgeklügeltes Scharniersystem ermöglicht dabei im geöffneten Zustand den Verzicht auf zusätzliche Abstützungen. Die stabilen Verankerungen der hinteren Türen sowohl in der Dachkante als auch in den unteren Schwellern ersetzen dabei die B-Säulen und sorgen auf diese Weise für die strukturelle Integrität und Sicherheit. Geöffnet werden können die hinteren Türen erst nach den vorderen. Das wiederum kennt man vom Mazda RX-8. 

Handschuhleder zum Angreifen
Das Interieur soll den Fahrer begeistern und anlocken, sobald sich die Türen öffnen. Als Blickfang dient bereits das ultramodern gestaltete Aluminium-Lenkrad mit seinem orangefarbenen Handschuhleder-Bezug, der einen stilvollen Kontrast bietet zu der ebenfalls aus Leder gefertigten Airbag-Abdeckung. Zugleich zeichnet sich der futuristische Innenraum des iosis durch Designelemente aus, die an die spezifische Gestaltung von Flugzeug-Cockpits erinnern, aus dem Motorsport stammen oder bei Motorrädern zum Einsatz kamen. 
 

Ein Beispiel: Der unmittelbar neben dem Lenkrad platzierte Schalthebel des sequenziellen Getriebes ist eine Inspiration aus dem Ford Focus World Rally Car, mit dem Ford in der Rallye-Weltmeisterschaft antritt. Der kunstvoll aus eloxiertem Aluminium gefertigte, mit orangefarbenen Lederapplikationen verzierte braun-graue Schalthebel verkörpert auf perfekte Weise das Designthema des gesamten Innenraums: die Verknüpfung fortschrittlicher Handwerkskunst mit hochwertigen Materialien und liebevollen, teils überraschenden Detaillösungen. So rückte der Starterknopf für den Motor zum Beispiel direkt auf den Schalthebel und wird von einer speziellen Klappe verborgen.  

Memory Stick statt Car Key
Das Instrumentenbrett besteht aus zwei gegenläufigen Anzeigen, die an einen hochwertigen Chronometer erinnern. Das hochauflösende LCD-Display dient wahlweise den drei rückwärts gerichteten Kameras oder auch dem Navigationssystem als Monitor. Über das anspruchsvoll gestaltete zentrale Bedienfeld des Armaturenträgers lassen sich Unterhaltungsmedien ebenso per Touchscreen steuern wie die Klimakontrolle oder die Navigation. Zugleich weist die Mittelkonsole Anschlüsse für so genannte Memory Sticks auf. Diese Speichermedien können nicht nur den konventionellen Schlüssel ersetzen und als Keyless-Entry-System dienen, sondern darüber hinaus auch ganz persönliche Einstellungen und Konfigurationen für die Audioanlage, das Navigationssystem oder allgemeine Fahrzeugfunktionen kommunizieren.
 

Licht aus coolen Folien
Der Einsatz elektroluminiszierender Folien in den Türen und im Dachhimmel stellt ein weiteres überraschendes Feature des iosis dar. Diese futuristische Lichtquelle erweist sich nicht nur als überaus widerstandsfähig, sondern lässt sich in beliebigen Formen verarbeiten und sorgt für eine besonders harmonische sowie gleichmäßige Beleuchtung des Innenraums. 
 

So, wie er da steht, wird der iosis wohl nicht gebaut werden. Es lässt sich nur hoffen, dass möglichst viele Elemente in andere Modelle einfließen.

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol