Sa, 23. Juni 2018

Wasser im Büro

23.06.2005 13:40

Die meisten trinken bei der Arbeit zu wenig!

Viele Menschen trinken am Arbeitsplatz zu wenig. Nach einer deutschen Umfrage nehmen 48 Prozent der Erwerbstätigen tagsüber nicht genug Flüssigkeit auf.

"Dabei ist das eine wichtige Voraussetzung für die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit", betonten Ärzte nach einer Umfrage. Jeder zehnte trinke nur ein bis zwei Gläser, 30 Prozent rund einen Liter Flüssigkeit. Mehr als die Hälfte trinke mit mindestens 1,5 Liter genug.

Nach der Studie, bei der 1.000 Erwerbstätige befragt wurden, ist Wasser das Lieblingsgetränk bei der Arbeit. Den zweiten Platz nimmt Kaffee ein. Tees und Saft folgten auf hinteren Rängen. "Schon ein geringes Flüssigkeitsdefizit von nur zwei Prozent des Körpergewichts kann die Konzentration vermindern", betonte eine Ernährungsexpertin.

Das eigene Trinkverhalten schätzten die meisten Befragten realistisch ein: Wer zu wenig trinke, sei sich dessen bewusst, denke aber während der Arbeit einfach nicht daran.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.