Sa, 18. August 2018

Jetzt geht's App!

05.12.2011 10:13

Gewindefahrwerk lässt sich per iPhone einstellen

Mit einem Gewindefahrwerk lässt sich das Auto an wechselnde Anforderungen anpassen. Wer vom Rennstrecken- auf den Langstreckenmodus umstellen will, muss normalerweise zum Schraubenschlüssel greifen. Jetzt geht das auch per iPhone – wenn das Fahrwerk dafür eingerichtet ist.

Fahrwerksspezialist KW bietet die Technik für seine Nachrüst-Sätze an. Das Gewindefahrwerk selbst kostet 2.599 Euro, das Zusatzmodul für die Handysteuerung ist für 299 Euro erhältlich. Über eine kostenlose App können die Dämpfer an Vorder- und Hinterachse dann unabhängig und stufenlos von sehr komfortabel bis extrem hart eingestellt werden.

Die persönlichen Vorlieben lassen sich auf fünf Speicherplätzen ablegen und per Mail an Freunde schicken. Erhältlich ist der Nachrüstsatz inklusive TÜV-Teilegutachten und Einbauanleitung für zahlreiche Pkw-Modelle, darunter VW Golf V und VI, VW Scirocco, BMW M3 und Mercedes SLS AMG.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.