Mo, 10. Dezember 2018

Studie aus Ö

29.09.2011 13:49

Leben ohne Handy für ¾ der Frauen unvorstellbar

Drei von vier Österreicherinnen können sich ein Leben ohne Handy nicht mehr vorstellen. Bei den Männern ist es nur jeder Zweite, geht aus einer Umfrage der Interessenvereinigung Mobile Marketing Association Austria mit 1.001 Personen hervor.

Das Mobiltelefon ist dabei längst ein Multimediagerät - nur vier Prozent der Nutzer verwenden es lediglich zum Telefonieren. Schon 51 Prozent steigen mit dem Handy ins Internet ein. Besonders ausgeprägt ist die Internetnutzung bei Männern und Frauen unter 20 Jahren (74 Prozent). Zwei Drittel der mobilen Internet-User sind über ihr Handy in sozialen Netzwerken unterwegs.

Bei den Smartphones hat das Betriebssystem Android mit einem Marktanteil von 38 Prozent klar die Nase vorne. Es folgt Apples iOS mit 23 Prozent. Symbian und Windows Phone nutzen nur 7 Prozent, RIM lediglich 3 Prozent. Neben den High-End-Handys werden die Tablet-PCs bei den Österreichern immer beliebter: Bereits 10 Prozent der Befragten gaben an, einen solchen zu verwenden.

Die Zahl der App-Store-User ist seit 2010 um 24 Prozent gestiegen: Bereits 72 Prozent nutzen App-Stores über das mobile Internet. Wobei die Nutzer auch bei kostenpflichtigen Apps spendabel sind - laut Umfrage wären sie bereit, bis zu 100 Euro auszugeben. Erotikangebote wären den Österreichern der Umfrage zufolge allerdings nur maximal 12 Euro wert.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neues Disziplinproblem
„Skandal-Nudel“ Dembélé verschläft Barca-Training!
Fußball International
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
Oberösterreich
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.