Fr, 21. September 2018

"Ein-Euro-Auto"

08.09.2011 12:11

Opels preiswertes und sparsames Elektro-Stadtmobil

Opel zeigt auf der IAA in Frankfurt (15. bis 25. September) ein für den Stadtbereich optimiertes Elektrofahrzeug. Die Studie bietet Platz für zwei Personen, die wie bei einem Tandem hintereinander sitzen. Die Reichweite der Akkus soll rund 100 Kilometer betragen, die Höchstgeschwindigkeit bei 120 km/h liegen.

Der Zweisitzer zeichnet sich vor allem durch sein geringes Gewicht aus. Er soll zwei Drittel weniger wiegen als heutige Kleinwagen, das wären dann nur rund 400 Kilogramm. Mit dem Gewicht sinkt auch der Energiebedarf des kleinen Stromers. Opel rechnet vor, dass man deshalb 100 Kilometer mit Energie für einen Euro zurücklegen kann. Der Energiebedarf soll rund zehnmal geringer sein als bei heutigen Kleinwagen.

Das futuristisch anmutenden Strom-Tandem ist nicht nur für erwachsene Stadtmenschen interessant: Opel plant eine auf 45 km/h gedrosselte Version für Jugendliche ab 16 Jahre auf den Markt zu bringen. Außerdem wollen die Rüsselsheimer auf teures Karbon verzichten, um eine günstige Serienproduktion zu ermögliche.

Ob und wann das Fahrzeug auf den Markt kommt, steht aber noch nicht fest. Wenn die Produktion beschlossen wird, dürfte der Preis knapp über 10.000 Euro liegen.

krone.at/Auto-Motorrad ist auf Facebook - werde jetzt Fan!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.