03.12.2021 10:14 |

Umgang mit Uiguren

Propaganda: Twitter sperrt 3500 Konten aus China

Twitter hat wegen des Vorwurfs staatsnaher Propaganda fast 3500 chinesische Nutzerkonten gesperrt. 2048 und damit deutlich mehr als die Hälfte der Konten hätten die Darstellung der Kommunistischen Partei zum Umgang mit der muslimischen Minderheit der Uiguren verbreitet, erklärte das Unternehmen. 112 weitere gesperrte Konten hätten in Verbindung zu einem Unternehmen gestanden, das von der Regionalregierung der Provinz Xinjiang unterstützt wird, in der die Uiguren leben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen und Forschern sind in Xinjiang mehr als eine Million Uiguren und andere Muslime in Hunderten Haftlagern eingesperrt. Sie werden dort nach Angaben der Aktivisten zur Aufgabe ihrer Religion, Kultur und Sprache gezwungen und teilweise auch misshandelt. Die chinesische Regierung spricht von „Bildungszentren“, die dem Kampf gegen islamistische Radikalisierung dienten.

Insgesamt ging Twitter gegen mutmaßliche Propaganda-Nutzerkonten in sechs Ländern vor. Neben China waren das Mexiko, Russland, Tansania, Uganda und Venezuela. „In den meisten Fällen wurden die Accounts wegen verschiedener Verstöße gegen die Regeln unserer Plattform gegen Manipulation und Spams abgeschaltet“, teilte Twitter am Donnerstag mit. Online-Plattformen wie Twitter und Facebook haben in den vergangenen Jahren ihr Vorgehen gegen staatliche Propaganda und die Verbreitung von Falschinformationen verschärft.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol