30.11.2021 08:52 |

Technikchef folgt nach

Twitter-Boss Jack Dorsey tritt zurück

Twitter-Mitgründer Jack Dorsey gibt den Chefposten bei dem Online-Dienst auf. Nachfolger soll der bisherige Technikchef Parag Agrawal werden, wie das Unternehmen aus San Francisco am Montag bekannt gab. Zuvor hatte der Sender CNBC berichtet, dass der 45-Jährige sich von der Firmenspitze zurückziehen wolle. Die Twitter-Aktie startete daraufhin in den US-Handel mit einem Plus von gut zehn Prozent.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dorsey stand zuletzt seit 2015 an der Twitter-Spitze. Er gilt als Erfinder des Kurznachrichtendienstes: Dorsey hatte 2006 den allerersten Tweet abgesetzt. Er führte die Firma in der Anfangszeit von Mai 2007 bis Oktober 2008. Danach gründete er den Bezahldienst Square und trat bei Twitter kürzer.

Investoren sahen Dorseys Doppelbelastung skeptisch
Seit der Rückkehr an die Twitter-Spitze führte er beide Unternehmen gleichzeitig - eine Doppelbelastung, die bei einigen Investoren Bedenken auslöste. Dorsey musste geschäftlichen Zielmarken zustimmen, um die Anleger zu besänftigen.

Neuer Twitter-Boss fing als Software-Entwickler an
Agrawal ist seit 2011 bei Twitter: Der Stanford-Absolvent mit indischen Wurzeln fing dort als leitender Softwareentwickler an und wurde 2018 zum Chief Technology Officer (CTO) ernannt. Bevor er zu Twitter wechselte, war Agrawal in den Forschungsabteilungen von Microsoft und Yahoo tätig. 

Dorsey führte Twitter aus den roten Zahlen
Unter Dorseys Führung gelang es Twitter, weitgehend aus den langjährigen roten Zahlen herauszukommen - auch wenn zuletzt eine Vergleichszahlung nach einer Investorenklage wieder für einen hohen Verlust sorgte. Zugleich kommt Twitter mit seinem Geschäftsmodell, bei dem Werbekunden für Geld Tweets in die Timeline der Nutzer bringen können, nicht annähernd an die Anzeigenerlöse von Facebook heran.

Im US-Wahlkampf 2020 und der Pandemie ergriff Twitter unter Dorsey eine harte Position gegen Falschinformationen über Impfstoffe und Donald Trumps Behauptungen, der Sieg im Rennen ums Weiße Haus sei ihm durch Betrug gestohlen worden. Dorsey wurde deswegen von den Republikanern in Anhörungen im US-Kongress angegriffen.

„Führt mit Herz und Seele“
Jetzt schrieb er, Technikchef Agrawal sei schon längere Zeit sein Wunschnachfolger gewesen, weil er das Unternehmen und dessen Bedürfnisse verstehe. „Er führt mit Herz und mit Seele“, schwärmte Dorsey.  Agrawal übernimmt die Firmenspitze sofort. Im Verwaltungsrat will Dorsey noch bis Ablauf seines Mandats im kommenden Jahr bleiben. Neuer Chef des Verwaltungsrats, der in US-Unternehmen neben einer Kontrollfunktion auch die Strategie mitbestimmt, wird der Online-Unternehmer und frühere Facebook-Manager Bret Taylor.

Dorsey hatte eigentlich vorgehabt, Twitter für ein halbes Jahr von Afrika aus zu führen - verwarf den Plan dann jedoch nach Gegenwind von Investoren und wegen der Corona-Pandemie. Dorsey, dessen Vermögen im Superreichen-Ranking von „Forbes“ auf knapp zwölf Milliarden Dollar geschätzt wird, ist als Top-Manager eine ungewöhnliche Erscheinung - nicht nur wegen seines langen Barts und seiner Batikshirts. Als Jugendlicher war Dorsey Punker, später machte er eine Ausbildung zum Masseur.

Ein Grund dafür, dass er 2008 den Job als Twitter-Chef verlor, sollen Ablenkungen durch Yoga-Kurse und Zeichen-Stunden gewesen sein.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol