09.09.2020 07:00 |

Hunderte Klagen drohen

Stornokosten für abgesagte Maturareisen erzürnen

Nichts als Probleme mit einem Veranstalter von Maturareisen in Wien. Während wegen Corona sämtliche Partys ins Wasser fielen, fällt der Anbieter laut Verbraucherschutzverein (VSV) mit hohen Stornogebühren und Anzahlungen auf - Hunderte Klagen drohen!

Trotz Absage der geplanten Maturareisen X-Jam 2020 im Juni und Juli haben immer noch nicht alle Kunden den Reisepreis zurückbekommen“, fährt Konsumentenschützer Peter Kolba vom Verbraucherschutzverein (VSV) schwere Geschütze auf. Begründet werden die Verzögerungen vom Reiseanbieter übrigens mit der Erklärung, dass es wegen Kurzarbeit und Home-Office länger dauere. Jene Kunden hingegen, die im April bzw. Mai zu Stornos überredet wurden, die laut VSV gar nicht zulässig waren, bekommen die hohen Gebühren nicht mehr zurück. Auch die Reise der auf September umgebuchten Schüler nach Kroatien wurde abgesagt. Auch dafür sind schon Zahlungen erfolgt.

Zitat Icon

Offenbar agiert der Veranstalter für Maturapartys nach der Methode Loch auf, Loch zu und lässt Kunden zappeln.

Konsumentenschützer Peter Kolba

„Schließlich werden derzeit jene Schüler, die – vor Corona – bereits für 2021 gebucht haben, aufgefordert, hohe Anzahlungen zu leisten. Denen empfehlen wir, das Geld zurückzubehalten und eine Unsicherheitseinrede zu erheben, weil nicht klar ist, wie es weitergeht“, rät Kolba.

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.