08.09.2020 15:01 |

Pneumokokken-Gefahr

Jetzt die Lunge gegen Infekte wappnen!

Neben dem Corona Virus gerifen auch die Pneumokokken die Atemorgane an. Diese Bakterien können schwere Lungenentzündungen hervorrufen. Es gibt aber schon lange eine -selten genutzte - Impfung dagegen.

Das Motto für die heurige Erkältungssaison muss lauten, sich gegen alle Erkrankungen der Atemwege zu schützen. Diese werden mit dem Coronavirus genug zu tun haben. Vor allem Ältere sowie Risikopatienten sollten sich daher gegen Pneumokokken, welche bakterielle Lungenentzündungen hervorrufen, impfen lassen!

„Rund 35.000 Lungenentzündungen müssen hierzulande jährlich im Spital behandelt werden, der Haupterreger dafür sind Pneumokokken“, so der Wiener Facharzt OA Dr. Michael Meilinger. „Die Krankheit ist nicht immer harmlos. Jeder fünfte Patient über 80 stirbt daran.“

Käme es neben einer Covid-19-Infektion außerdem zu einer mit Pneumokokken, könnte dies auch für Jüngere fatal enden und gleichzeitig die Krankenhäuser übermäßig belasten. Bislang sind nur 15 Prozent der erwachsenen Österreicher gegen die Bakterien geschützt. Apotheken bieten den Impfstoff nun verbilligt an. Die Mediziner sprechen sich im Corona-Herbst weiters für Impfungen gegen Influenza und Keuchhusten aus.

Kronen Zeitung, Eva Greil-Schähs

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.