16.07.2020 06:00 |

Schon ab 27. Juli

Unterbrecherwerbung auf YouTube wird ausgeweitet

Wer gern YouTube-Videos schaut, muss sich ab 27. Juli darauf einstellen, häufiger Werbeunterbrechungen präsentiert zu bekommen. Die Google-Schwester plant nämlich, Unterbrecherwerbung künftig auch schon in kürzeren Videos einzubauen. Grund dafür ist die Corona-Krise.

Wie das IT-Portal „Heise“ berichtet, hatte die Pandemie auf YouTube nämlich zwei Effekte: Einerseits hat sich die Nutzungsintensität durch die vielen zu Hause im Lockdown sitzenden User erhöht - und damit auch die Kosten für den Betrieb der Infrastruktur. Andererseits sitzen die Werbegelder bei Unternehmen nicht mehr so locker, was auf die Einnahmen drückt.

YouTubes Lösung für diese Problematik sollen die Nutzer ab Ende Juli in Form häufigerer Werbeunterbrechungen zu sehen bekommen. Die gab es - neben den kurzen, unterbrechbaren Werbeclips am Beginn der Videos - bisher nur zu sehen, wenn ein Video länger als zehn Minuten dauert. In Zukunft soll die Unterbrecherwerbung schon ab acht Minuten Spieldauer zu sehen sein.

Bei YouTube hofft man, durch die höhere Werbefrequenz Einnahmenausfälle kompensieren zu können, die durch die ausgedünnten Werbeetats entstehen, und die Betriebskosten besser decken zu können. Auch YouTube-Stars dürften von der Änderung profitieren: Sie sind an YouTubes Werbeerlösen beteiligt, leiden also unter den sinkenden Einnahmen ebenfalls.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.