04.02.2020 15:43 |

Alles wird Magenta

Marke tele.ring wird nach 20 Jahren eingestellt

Der Netzbetreiber Magenta (ehemals T-Mobile) hat angekündigt, dass seine Billigmarke tele.ring mit Ende März nach 20 Jahren das Zeitliche segnen wird. Wer tele.ring-Kunde ist, behält zwar seinen Tarif und auch seine 0650-Telefonnummer, der Anbieter heißt in Zukunft aber Magenta.

„Die Marke tele.ring stand in den vergangenen 20 Jahren für günstige Preise und schlaue Köpfe“, würdigt Magenta in einer Medienmitteilung seine langjährige Tochtermarke. Auch ein Video, in dem man 20 Jahre tele.ring feiert, hat der Anbieter veröffentlicht. Oben können Sie es sich ansehen. 

Ende von tele.ring war schon angekündigt
Doch das Ende naht: Man hatte beim Start von Magenta, das im Mai 2019 aus der Zusammenlegung des Mobilfunkers T-Mobile und des Kabelbetreibers UPC hervorging angekündigt, dass auch tele.ring in den neuen Magenta-Konzern übergehen solle. Ende März ist es nun so weit.

Für die tele.ring-Kunden soll sich vorerst nichts ändern. Sie behalten ihre Telefonnummer inklusive Vorwahl 0650, können ihre SIM-Karten weiter nutzen, die bestehenden tele.ring-Verträge will man unter neuer Marke weiterführen. Die Kunden informiere man ab sofort im Rahmen einer Infokampagne über die anstehenden Änderungen, es gibt eine eigens eingerichtete Website unter: telering.at/magenta

Neue Tarife für preisbewusste Kundschaft
Die Aufgabe der Marke tele.ring - die Ansprache preisbewusster Kunden - will man nun direkt wahrnehmen und habe dafür neue Tarife eingeführt, heißt es in der Mitteilung. So will man mit dem neuen „Hi!Magenta Smartphone“-Tarif 2000 Minuten Telefonie bzw. 2000 SMS und acht Gigabyte (bis Ende März gibt’s obendrauf neun Gigabyte Aktionsvolumen, die man nur im Inland nutzen darf) Daten bei maximal 30 Megabit Übertragungsgeschwindigkeit um 17 Euro bieten. Eine jährliche Service-Pauschale von 25 Euro wird zusätzlich verrechnet, Rabatte bei Nutzung mehrerer Magenta-Produkte sind verfügbar.

Diskonter sind immer noch deutlich günstiger
Ein echtes Schnäppchen ist das allerdings nicht, den wirklichen Niedrigpreisbereich decken seit geraumer Zeit die Mobilfunk-Diskonter ab. Beim Rivalen Hofer Telekom (HoT), der ebenfalls im Magenta-Netz funkt, gibt es für zehn Euro im Monat und ohne Service-Pauschale bis zu 100 Megabit Download-Geschwindigkeit, unter Nutzung der kostenlosen Datenreserve elf Gigabyte Daten und 1000 Minuten oder SMS. Für 15 Euro monatlich gibt es beim Diskonter 15 Gigabyte Daten (inklusive kostenlos aktivierbarer weiterer 15 Gigabyte Reserve) und 1000 Minuten oder SMS bei bis zu 100 Megabit Geschwindigkeit, auch hier ohne Service-Pauschale.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.