17.03.2019 12:57 |

Erstaunliche Kamera

Durchgesickert: Huawei P30 bietet Zehnfach-Zoom!

Am 26. März will der chinesische Smartphone-Riese Huawei bei einem Event im Paris sein nächstes Top-Smartphone enthüllen. Der Nachfolger des beliebten P20 dürfte P30 heißen und diesmal mit einer verblüffend hohen Zoomleistung beim Pro-Modell für Aufsehen sorgen. Das legen zumindest Spezifikationen nahe, die vorab ins Internet durchgesickert sind.

Konkret geht man beim deutschen IT-Portal „WinFuture“, wo man von Händlern nähere Infos zum P30 (Pro) erhalten haben will, davon aus, dass das Top-Modell der P30-Serie mit einer aufgewerteten Dreifachkamera ausgestattet sein wird, die mit einem einen Zehnfach-Hybridzoom und einem neuen Tiefensensor verbessert wurde.

Die durchgesickerten Spezifikationen des P30 und P30 Pro sehen Sie hier:

Huawei P30

Huawei P30 Pro

Prozessor

HiSilicon Kirin 980:
2 x 2,6 + 2 x 1,92 + 4 x 1,8 GHz

HiSilicon Kirin 980:
2 x 2,6 + 2 x 1,92 + 4 x 1,8 GHz

RAM

6 GB

8 GB

Display

6,1 Zoll, 2340 x 1080 Pixel

6,47 Zoll, 2340 x 1080 Pixel

Speicher

128 GB (+ Speicherkartenslot)

128/256/512 GB (+Speicherkartenslot)

Hauptkamera

Dreifach-Kamera:
40 MP (F/1.8)
16 MP (F/2.2 Weitwinkel)
8 MP (F/2.4, Zoom)

Dreifach-Kamera:
40 MP (F/1.6 mit OIS)
20 MP (F/2.2 Weitwinkel)
8 MP (F/3.4, 10x-Zoom)

Frontkamera

32 Megapixel

32 Megapixel

Extras

proprietäre Speicherkarten
Wasserfest (IP68)
Dual-SIM-Option
Schnellladefunktion

proprietäre Speicherkarten
Wasserfest (IP68)
Dual-SIM-Option
Schnellladefunktion

Akku

3650 mAh (lädt via USB-C)

4200 mAh (lädt via USB-C)

Farben

Schwarz, Weiß, Blau

Schwarz, Weiß, Blau, Orange

Den Insider-Infos zufolge soll das größere Pro-Modell definitiv mit einem OLED-Display ausgestattet sein, beim „normalen“ P30 wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls eines geben. Preislich dürfte das P30 sich im Bereich der 800 Euro ansiedeln, das Pro-Modell wird wohl 100 bis 200 Euro mehr kosten.

Viele Hardware-Details, die dem P30 zugeschrieben werden, kennt man schon vom Mate 20 (Pro), das im Herbst vorgestellt wurde. So wird das P30 den gleichen Prozessor mit zwei speziellen KI-Kernen für die Bildoptimierung und Motiverkennung haben wie das Mate 20 und auch die neuen proprietären Nano Memory Cards unterstützen, die mit dem Mate 20 eingeführt wurden. Auch die gemeinsam mit Leica entwickelte Dreifach-Kamera erinnert an jene des Mate 20, soll diesem aber die hohe Zoomstärke voraushaben.

Pro-Modell mit mächtigem Zoom
Konkret soll das P30 Pro - nur das teurere Modell soll den mächtigen Zoom erhalten - einen unter Verwendung eines Prismas weiter von der Optik entfernten Kamerasensor haben, der ein Brennweiten-Äquivalent von 135 Millimetern erreicht. Das entspricht einem optischen 7,8-fach-Zoom, den Huawei wohl digital auf den Faktor zehn erweitern könnte. Stimmen die Gerüchte, hat Huawei eine Neuheit zu bieten, die man sonst bei keinem Handy findet. Das normale P30 soll immerhin noch fünffachen Hybrid-Zoom bieten.

Eine weitere Neuheit bei der Kamera: Das P30 Pro soll einen sogenannten „Time of Flight“-Sensor bekommen, der Bilder - ähnlich wie Microsofts Xbox-Stereokamera Kinect - mit Tiefeninformationen anreichert. Das verspricht interessante Einsatzmöglichkeiten in Augmented-Reality-Apps oder bei Fokus-Spielereien mit der Kamera-App.

Erstaunlich scharfe Frontkamera
Erwähnenswert ist auch die Frontkamera: Sie soll beim P30 mit satten 32 Megapixeln auflösen und somit zu den höchst auflösenden Vertretern ihrer Art zählen. Das verspricht Selfies in einer ganz neuen Schärfe. Der Akku des P30 scheint ausreichend groß dimensioniert und lässt sich nicht nur via USB-C, sondern auch kabellos laden. Wer mag, soll die Geräterückseite wieder als Ladepad nutzen können, wie das auch beim Mate 20 schon ging. Einen Kopfhöreranschluss soll es laut den bisher durchgesickerten Gerüchten nur beim günstigeren P30-Modell geben, nicht bei der Pro-Variante.

Ob die recht detaillierten Informationen stimmen, die zu „WinFuture“ durchgesickert sind, wird sich bald zeigen. Huawei will seine P30-Familie bei einem großen Event im Paris am 26. März präsentieren. Wir sind vor Ort und berichten zeitnah, was das P30 wirklich kann. Fest steht schon jetzt: Auf Samsungs Galaxy S10 kommt ein ernster Konkurrent zu.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter