Di, 21. August 2018

Open-World-Survival

10.05.2018 08:35

„Conan Exiles“: Guter Start für das Barbaren-MMO

Das Barbaren-Onlinespiel „Conan Exiles“ hat seine Early-Access-Betaphase abgeschlossen und wird seit kurzem als fertige Version auf Steam verkauft. Und obwohl das Game anfangs durchaus kontrovers aufgenommen wurde, kommt die finale Version bei den Spielern gut an. In den Steam-Charts rangiert das Barbaren-Game in den Top-10, die Nutzerbewertungen sind positiv.

Die Spieler loben den „Age of Conan“-Nachfolger, in dem die Spieler in einer weitläufigen offenen Spielwelt nicht nur überleben und Siedlungen aufbauen, sondern sich auch gewaltiger Monster erwehren müssen, für seine schöne Grafik, das fordernde Gameplay, die nette Community und sein dynamisches Kampfsystem.

Weniger gut kommt bei den Spielern an, dass sich manche Mitspieler auf den PvP-Servern rüpelhaft verhalten, das Spiel Speicher- und Hardware-intensiv ist und es nur eine englische Sprachausgabe gibt. Auch das Bausystem - Spieler können sich in „Conan Exiles“ ihre eigenen Festungen bauen - bedarf nach Einschätzung einiger Spieler auf Steam noch einer Überarbeitung.

Trotzdem: Die Fantasy-Welt von Hyboria, in der Robert E. Howards ikonischer Comic- und Filmbarbar Conan seine Abenteuer erlebt, zieht eine ganze Menge Spieler an. Auf Steam rangiert „Conan Exiles“ am zweiten Rang der Verkaufscharts - gleich zwischen dem Old-School-RPG „Pillars of Eternity 2“ und dem Endzeit-Aufbauspiel „Frostpunk“.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.