Di, 16. Oktober 2018

BMW, Peugeot, Volvo

05.06.2018 09:00

Drei aktuelle Diesel im Test: Wirklich sauber?

Geht doch: Die allerneuesten Diesel-Modelle sind endlich sauber. Bei einem Test des deutschen Autofahrerklubs ADAC blieben Pkw der Abgasnorm Euro-6d-temp nun auch im realen Straßenverkehr unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte für Stickoxid. Teilweise unterboten sie dort sogar die strengeren Limits für den Prüfstandtest.

Drei neue Diesel-Pkw mit den aktuellsten Abgasreinigungs-Systemen hat der ADAC im Rahmen seiner permanent durchgeführten „Eco Tests“ nun überprüft: den BMW X2 20d, den Peugeot 308 SW BlueHDI 180 und den Volvo XC60 D5 AWD. Alle Fahrzeuge waren mit Automatikgetriebe ausgestattet. Ergebnis: Bei BMW und Peugeot lag der NOx-Ausstoß im öffentlichen Straßenverkehr unterhalb der auf dem Prüfstand vorgeschriebenen 80 Milligramm pro Kilometer. Der Volvo riss die Marke mit 93 Milligramm knapp, bleibt aber klar unterhalb des erlaubten Maximalwerts von 168 Milligramm. Und das, obwohl der Test des Automobilclubs härter ist als der seit Kurzem gesetzlich vorgeschriebene RDE-Test im realen Verkehr, den alle drei Modelle problemlos absolvierten.

Bei Autobahngeschwindigkeit fiel das Schweden-SUV allerdings mit einem deutlich erhöhten NOx-Ausstoß von 239 Milligramm auf, wohl nicht zuletzt eine Folge seines hohen Gewichts. Die anderen beiden Modelle zeigten geringere Werte, vor allem der Peugeot überzeugte mit 45 Milligramm.

Der Test zeigt, dass eine wirkungsvolle Abgasreinigung bei Diesel-Pkw möglich ist. Und, dass sie bei den neuen Euro-6d-temp-Modellen offenbar zum Einsatz kommt. Allerdings erfüllen längst nicht alle in Deutschland verkauften Diesel-Neuwagen die Vorgaben der Abgasnorm, da sie für viele Autos erst im kommenden Jahr verpflichtend wird. Wer einen sauberen Diesel will, muss also aus dem noch begrenzten Angebot wählen oder warten.

(SPX)

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.