So, 19. August 2018

Assistenz wie im Auto

19.04.2018 13:26

Ducati entwickelt Radarsystem für Motorräder

Bei Autos sind Assistenzsysteme bereits Normalität, in Zukunft sollen auch Motorräder von Totwinkel-Warner oder Abstandstempomat profitieren - bei Ducati spätestens in zwei Jahren.

Ducati will den Umfang an Sicherheitstechnik an Bord seiner Motorräder ausbauen. Neben der bereits gestarteten sukzessiven Einführung des schräglagenfähigen ABS planen die Italiener, bis 2020 ein Front- und Heckradarsystem zur Serienreife zu entwickeln.

Auf Grundlage der Radarsensorik lassen sich eine Reihe nützlicher Assistenzsysteme realisieren. So soll das ARAS (Advanced Rider Assistance Systems) genannte Paket dank Heckradar unter anderem einen Totwinkel-Warner umfassen.

Ein weiteres System soll vor sich schnell nähernden Fahrzeugen im Heckbereich warnen. Die Hinweise auf mögliche Gefahren bekommt der Fahrer dann über ein Informationsdisplay angezeigt.

Dank Frontradar können Ducati-Motorräder in Zukunft außerdem vor möglichen Kollisionen beziehungsweise Auffahrunfällen warnen. Darüber hinaus erlaubt die Sensortechnik auch die Ausstattung mit einem Abstandstempomaten, der die Reisegeschwindigkeit automatisch an vorausfahrende Fahrzeuge anpasst.

(SPX)

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.