Mo, 17. Dezember 2018

Lagonda Vision Concept

15.03.2018 10:06

Aston Martin enthüllt das Luxusmobil der Zukunft

Aston Martin enthüllt das „Luxusauto der Zukunft“: Der Lagonda Vision Concept soll das weltweit erste abgasfreie Luxusmobil sein, das zudem autonom fährt und mit seiner eleganten Innenausstattung aus Seide und Kaschmir besticht. Damit erweckt Aston Martin die Marke Lagonda zu neuem Leben. Schon 2021 soll ein erstes Serienfahrzeug Elemente dieser Studie übernehmen.

Aston Martin will damit eine neue Ära einläuten. „Wir glauben, dass Menschen Luxus in ihren Autos mit einem gewissen traditionellen und sogar altmodischen Ansatz verbinden, weil ihnen bisher nur das zur Verfügung stand“, sagt Aston-Martin-CEO Andy Palmer. „Lagonda existiert, um dieses Denken infragezustellen und zu beweisen, dass Modernität und Luxus keine sich gegenseitig ausschließenden Konzepte sind“, so Palmer weiter.

Die Gestaltung des Fahrzeuginnenraums dürfte dies unterstreichen: Der Lagonda Vision Concept ist mit vier bequemen Loungesesseln ausgestattet, die beiden vorderen lassen sich um 180 Grad drehen, so kann der Fahrer selbst entscheiden, ob er das Auto lenken möchte oder entgegen der Fahrtrichtung sitzen möchte, um sich mit seinen Mitfahrern zu unterhalten. Zudem kann das Fahrzeug sowohl links als auch rechts gesteuert werden bzw. kann das Steuer im autonomen Betrieb komplett im Armaturenbrett versteckt werden.

Was sich dagegen nicht verstecken muss, ist die elegante Innenausstattung des Fahrzeugs: Es werden moderne und klassische Elemente gemischt, so finden sich etwa Kaschmir, Seide, Kohlefaser und Keramik im Innenraum des Lagonda Vision Concept. Für das Wohlbefinden des Fahrers scheint also bestens gesorgt zu sein.

Den Antrieb übernehmen mindestens zwei nicht näher spezifizierte Elektromotoren, die im Fahrzeugboden verbauten Akkus (beim der Studie sind es Feststoffbatterien) sollen eine Reichweite von 640 Kilometer ermöglichen. Der Verzicht auf einen Verbrennungsmotor ermöglicht nicht nur lokal abgasfreie Fahrt, sondern auch die opulenten Platzverhältnisse im Innenraum.

Ob der erste „Lagonda“ 2021 diese Form tragen wird oder doch ein SUV wird, muss sich zeigen. Sicher ist nur, dass sich die Briten den Luxus fürstlich honorieren lassen werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Parallel-Riesentorlauf
LIVE: Hirscher, Franz und Brennsteiner weiter!
Wintersport
Absolut sehenswert!
Knirps zaubert: Super-Treffer nach Traum-Annahme
Fußball International
„Ochs‘ und Esel“-Sager
Gabalier legt mit skurrilem Weihnachtsvideo nach
Adabei
Nicht zurechnungsfähig
Einweisung nach Meißelmord in Asylunterkunft
Niederösterreich
„Unsere Überzeugung“
Sisi bei Kurz: Gemeinsam gegen illegale Migration
Österreich
Im Amt bestätugt
Nach 6:1-Gala: Grabherr bleibt Trainer bei Altach
Fußball National
Design aus Österreich
Nachhaltig und trotzdem modisch? Wie geht das?
Gesund & Fit
Salzburg-Abschied?
Nächster Deutschland-Klub angelt nach Marco Rose
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.