03.06.2009 09:47 |

Genusstraining

Stopp-Taste für Dauergestresste

Um sieben Uhr läutet der Wecker, wir hasten noch mit der Kaffeetasse in der Hand in die Arbeit, hetzen von Termin zu Termin, gehen einkaufen, sollen noch den Haushalt machen, dann zur Fitness, wir sind überlastet und verbringen den ganzen Tag – oder sogar das ganze Leben – im Stress, sind kurz vom Ausbrennen. Lebensfreude und Genussfähigkeit sind abhanden gekommen. Stopp-Taste dringend gesucht.

Aus der Verhaltenstherapie ist das sogenannte Genusstraining bekannt. Es wird zum Beispiel bei depressiven Erkrankungen, Angststörungen, psychosomatischen Leiden, Schlaf- und Essstörungen oder auch bei chronischen Schmerzen und sexuellen Störungen angewandt. Es kann aber auch Menschen ohne psychische Störungen helfen, dem Leistungsdruck zu entfliehen und Mithilfe einfacher und angenehmer Genussübungen zu mehr Entspannung, Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden.

Burnout- und andere stressbedingte Erkrankungen können durch das bewusste Innehalten in einem genussvollen Moment vorgebeugt werden.

Positive Sinnerfahrung
Genusstraining ist eigentlich ganz einfach. Der Mensch muss nur wieder lernen, positive Sinneserfahrungen inmitten der Reizüberflutung wahrzunehmen und zu genießen. Der Trick ist, dieses Genusserlebnis zu erkennen und auszukosten. Viele Frauen genießen es zum Beispiel, wenn sie vom Friseur kommen. Das Haar raschelt im Ohr. Die Kopfhaut fühlt sich kribbelig und leicht an. Wenn die Finger durch eine Strähne gleiten, erspüren sie die seidige, glatte Oberfläche des versiegelten Haares.

Wenn wir unseren Sinnen erlauben, aufmerksam hinzuhören, etwas genau anzusehen, detailliert zu schmecken, intensiv zu riechen oder lustvoll zu ertasten, erlauben sie uns, Urlaub zu machen. Urlaub im Genuss.

Verlerntes wiedererlernen
Dazu müssen die Sinne nur wieder sensibilisiert werden für Genussmomente im Alltag. 15 Minuten Training täglich genügen. Am besten wie einen Termin einplanen und schon das Training genießen!

Schautraining: Geh aufmerksam durch deine Wohnung und wähle einen Gegenstand in einer Farbe, die dir gerade am meisten zusagt. Setz dich mit dem Gegenstand gemütlich hin und entspann dich. Schau den Gegenstand an. Lass die Farbe auf dich wirken. Gibt es Schattierungen? Ist die Farbe glänzend oder matt?

Horchtraining:  Konzentriere dich auf dein Gehör und versuche, interessante Geräusche wahrzunehmen. Wie hört sich das Schälen eines Apfels an? Wie hört es sich an, du den Satz „Ich genieße mein Training“ mit Bleistift auf ein Blatt Papier schreibst? Wie hört es sich an, wenn es jemand anders tut? Kann ich Stille hören?

Riechtraining: Wie riecht der Nachmittag? Wie riecht es nach dem Regenguss? Welchen Geruch hat der Innenraum deines Autos? Wie riecht das frisch überzogene Bett beim Hineinlegen nach einem anstrengenden Tag?

Schmecktraining: Erkennst du, dass Schmecken und Tasten eine Verbindung haben, da wir mit dem Mund die Konsistenz von Speisen wahrnehmen? Versuche einmal, ein Bananenstück zwischen den Zähnen zu halten und vorsichtig zu fühlen, wie weich es ist. Nun lass die Zunge die Entdeckungsreise fortsetzen und leck an der Banane. Fühlt sie sich rau, glatt, kühl oder warm an?

Tast- und Fühltraining:  Erforsche die Dinge in deiner Umgebung mit deinen Fingern und Händen. Pinsel, Blüten, Federn, Wolle, Gummibälle, versuche, die unterschiedlichen Qualitäten in Worte zu fassen.

Die Anregungen stammen aus dem Buch “Mit allen Sinnen leben. Tägliches Genusstraining”. Weitere Ideen für genussvolles Innehalten finden sich auch im Internet auf der Website „Genusstraining.at“ (Link siehe Infobox).

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.