Mo, 17. Juni 2019
Schlagwort

Exekutive

Beschreibung
Die Exekutive (im 18. Jahrhundert entlehnt aus dem französischen pouvoir exécutif „vollziehende Gewalt“ zu lateinisch exsequi „ausführen“) ist in der Staatstheorie neben Legislative (Gesetzgebung) und Judikative (Rechtsprechung) eine der drei Gewalten. Sie umfasst die Regierung (Gubernative) und die öffentliche Verwaltung (Administrative), denen in erster Linie die Ausführung der Gesetze anvertraut ist. Auch die Exekutive kann normsetzende Befugnisse wahrnehmen, zum Beispiel mit dem Recht auf Erlass von Rechtsverordnungen. Diese haben nicht den Status von Gesetzen, sondern werden von bestehenden Gesetzen abgeleitet. Die Exekutive wird oftmals mit dem Präsidenten eines Landes in Verbindung gebracht, siehe z. B. den Abschnitt Vereinigte Staaten. Dagegen hat zum Beispiel in Deutschland und in Österreich der Präsident eine vor allem repräsentative Rolle.
Quelle: Wikipedia

Alle Artikel

Aktuelle Schlagzeilen
„Luft ausgegangen“
Wheelie-Rekordversuch im Blindflug endet mit Sturz
Niederösterreich
Kurz über „Fake-Mails“
„Versuch, mich in Ibiza-Skandal hineinzuziehen“
Österreich
„Krone“-Brennpunkt
Lasst Kindern die Sportplätze offen!
Sport-Mix
„Anderes Standing“
Hasenhüttl: „In England hat ein Trainer mehr Ruhe“
Fußball International
krone.at-Sportstudio
U21-Team geht auf Europa los ++ Alonso grübelt
Video Show Sport-Studio
4:0 gegen Ecuador
Erst K.o., dann Traumtor bei Uruguays Rekordsieg
Fußball International

Themen finden

Top Themen

Newsletter