28.10.2007 18:17 |

Schlag auf Schlag

VW zeigt den space up! mit Heckantrieb

In Wolfsburg ist die Kreativität ausgebrochen. Nach der Studie „up!“ zeigt VW jetzt auch noch den „space up!“, der praktisch eine verlängerte Version des Stadtflohs ist – und ein Raumwunder dazu. Außerdem werden in ihm einige sehr nette Ideen umgesetzt.

Optisch wirkt er wie eine verkleinerte Version der nie umgesetzten VW-Bus-Studie. Und eine Mini-Van-Assoziation ist sicher nicht ungewollt. Auf nur 3,68 Metern Länge und 1,63 Metern Breite verspricht VW das Platzangebot eines deutlich größeren Fahrzeugs. Der space up! ist23 Zentimeter länger als der up!, der sechs Wochen früher Premiere hatte und der erste Publikumstest für VWs „New Small Family“ war.

Alle Sitze außer dem Fahrersitz sind ausbaubar, in die hinteren Sitze sind zwei Kindersitze integriert, für die lediglich die Sitzfläche umgedreht wird und zwei Schulterstützen umgeklappt werden (siehe Diashow). So kann man auch spontan mal Kinder mitnehmen, ohne den Kindersitz des Nachbarn ausbauen zu müssen.

Der Zutritt ins Innere geht leicht über gegenläufig angeschlagene Türen, statt einer Heckklappe gibt es wie im Mini zwei Türen. Dahinter verbirgt sich ein mit 220 Litern erstaunlich großer Kofferraum, wenn man bedenkt, dass auch der Motor im Heck sitzt. Je nachdem mit Benzin, Diesel oder Strom betrieben. Bei umgeklappten Rücksitzen stehen über 1.000 Liter zur Verfügung.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol