Mo, 18. Juni 2018

Ei gucke da!

12.10.2007 16:56

Nissan Round Box: Cabrio mit Gucklöchern

Es ist ein lustiges kleines Cabrio, das Nissan da auf der Tokio Motor Show zeigt. Und es erinnert an einen gepimpten Smart. Oder an einen gepimpten Smart-Nachbau. Round Box das Fun Car, das Spielereien wie Fahrbahn-Gucklöcher, aber auch durchaus Ernsthaftigkeiten an Bord hat. Leider ist es nur eine Studie mit geringen Aussichten auf eine Serienproduktion.

Genau genommen ist es eher ein Targa, denn das Hinterteil bleibt fix stehen. Das Dach ist dreiteilig und abnehmbar und passt in zusammengefaltetem Zustand in den Kofferraum.

Ernsthaft und verspielt
Der Round Box wird von einem umweltfreundlichen Benzin-Direkteinspritzer mit Turboaufladung angetrieben. Die Kraftübertragung erfolgt über das stufenlose Xtronic-CVT-Getriebe von Nissan. Darüber hinaus ist er mit Sicherheitsbausteinen aus dem Nissan Safety Shield-Konzept wie dem Rundum-Monitor (AVM) und dem Abstand-Kontrollsystem (DCAS) bestückt.

Interessant ist, was Nissan als Design-Inspiration propagiert (man würde im Traum nicht draufkommen): eine Sportsbar. „In einer solchen Lokalität konzentriert sich jeder mit großer Begeisterung auf das übertragene Spiel. Dabei sind die Fans frei von dem Druck, dem die Akteure auf dem Spielfeld ausgesetzt sind“, erklärt der zuständige Chefdesigner Tatsuya Shiosaki. „Eine Sportsbar ist ein stressfreier Raum, in dem Gleichgesinnte ein Zusammengehörigkeitsgefühl entwickeln. Zugleich können sie aufregende Dinge erleben, wie zum Beispiel die Fahrt auf einer Achterbahn, jedoch ohne dass damit ein Risiko verbunden wäre. Diese Form von Freizeitspaß soll auch der Round Box vermitteln.“

Auto- oder Achterbahn?
Wir wollen mal nicht hoffen, dass man sich bei Nissan Autofahrer wünscht, die einen Achterbahn-Stil drauf haben. Fest steht, dass im Round Box nicht die verrauchte Luft einer Sportbar herrschen soll. „Bei diesem Freizeitmodell für junge Leute sollen alle Mitreisenden die gleiche Dosis Frischluftspaß genießen. Die Geschwindigkeit und der Wind in den Haaren sind daher auf allen vier Plätzen gleichermaßen intensiv zu spüren“, heißt es im Nissan-Marketing-Text.

Die vier Sitze sind eigentlich zwei Sitzbänke, die aber über Einzellehnen verfügen, sodass der Individualität jedes Einzelnen Rechnung getragen wird – und sich kein fünfter Insasse dazwischenquetschen will.

Die Bedienung ist futuristisch und verbindet alle Insassen. „Play Catch“ erlaubt Fahrer und Beifahrer sowie den Mitreisenden auf der Rückbank, das bordeigene Infotainmentsystem gemeinsam zu nutzen. Das gelingt mit Hilfe eines großen Touchscreen-Monitors in der Mitte des Fahrzeugs und eines zentralen Zusatz-Displays im Instrumententräger. So können Mitfahrer zum Beispiel über das Navigationssystem ein Geschäft oder ein Restaurant suchen und anschließend die Route zum Ziel samt weiteren Instruktionen auf den Monitor des Fahrers spielen. Der Fahrer kann sich auf den Verkehr konzentrieren, während sich seine Mitreisenden um die Navigation kümmern oder sich mit dem Unterhaltungsprogramm die Zeit vertreiben.

Gucklöchern zur vorbeiziehenden Fahrbahn
Die Wahrnehmung der Geschwindigkeit verstärken neuartige „Fahrbahnfenster“, kleine Glaseinsätze, die nur knapp über dem Asphalt zu beiden Seiten des Round Box angebracht sind. Durch diese Bullaugen können Passagiere auf die unter dem Auto vorbeiziehende Fahrbahn blicken. Und zwar ohne das Risiko eines direkten Kontakts mit der Piste wie etwa auf einem Motorrad.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.