Sa, 15. Dezember 2018

Kunden sind sauer

20.11.2017 10:39

Huawei installierte bei Update ungefragt Bloatware

Der chinesische Telekommunikationsriese Huawei sieht sich nach einem Fehler bei der Auslieferung eines Updates mit heftiger Kritik konfrontiert. Kunden klagen darüber, dass sie statt aktueller Software ungefragt Bloatware auf ihre Geräte installiert bekommen hätten. Huawei selbst spricht von einem "internen Fehler".

Gegen automatische Updates ist angesichts der Bedrohung durch Schadsoftware im Web nichts einzuwenden. Zahlreiche Nutzer von Huawei-Smartphones und Geräten der Tochtermarke Honor klagen laut einem Bericht des IT-Portals "The Next Web" nun allerdings, dass sie beim letzten Software-Update ihrer Geräte nicht bloß aktuelle Software, sondern auch unerwünschte Dreingaben erhalten hätten.

Ungefragt Videoschnitt-App installiert
Konkret habe Huawei beim Update die Videoschnitt-App Quik des Actioncam-Herstellers GoPro mit ausgeliefert - ob die Nutzer wollten oder nicht. Entdeckt wurde die Update-Panne in den Niederlanden, es sei aber nicht auszuschließen, dass die App auch in anderen Teilen der Welt auf die Smartphones der Huawei-Kunden installiert wurde.

Huawei hat sich mittlerweile für die automatische Verteilung der App entschuldigt und erklärt, es habe sich um einen "internen Fehler" bei der Update-Auslieferung gehandelt. Man arbeite an einer Lösung, um die fälschlich verteilte App wieder von den Geräten der Kunden zu entfernen. Diese können dies indes aber auch selbst erledigen: Die Quik-App kann ohne Probleme wieder deinstalliert werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Drama um Gentner
Vater von Stuttgart-Kapitän im Stadion gestorben
Fußball International
Bei Partizan-Spiel
Linienrichter mit etwa 100 Schneebällen beworfen!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
LIVE: Dortmund führt gegen Werder Bremen mit 2:1
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg-K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National
„War folgenschwer“
Unheimlich! Gisin schrieb vor Sturz von Kitz-Crash
Wintersport
18. Bundesliga-Runde
Sturm gewinnt gegen die Admira mit 3:0
Fußball National
Weltfußballer
Modric: „Das war nicht fair von Messi und Ronaldo“
Fußball International
Premier League
Tottenham siegt dank spätem Eriksen-Treffer
Fußball International
Brüggler & Angerer top
Rodeln: Zwei Doppelsitzer-Führende nach erstem Tag
Wintersport
Auch Treichl im Top 10
Maier und Beierl Weltcup-Sechste in Winterberg
Wintersport
Gregoritsch trifft
Hammer-Alaba und die Bayern sind zurück!
Fußball International
„Alle ins Boot“
Hasenhüttl „besticht“ Southampton-Fans mit Bier
Fußball International
300.000 Dollar futsch!
Transporter verliert Geld - und alle greifen zu
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.