So, 23. September 2018

Grün, aber richtig!

06.10.2016 12:55

Rinspeed Oasis: Das fahrende Gewächshaus

Immer ein bisschen verrückt, immer ein bisschen visionär - das sind die Autoentwürfe von Rinspeed. Das jüngste Konzeptfahrzeug namens Oasis ist ein gläsernes E-Mobil mit einer kleinen Grünfläche im Innenraum. Kreative Idee oder totaler Blödsinn?

Ihren nächsten automobilen Entwurf stellen die Schweizer im Jänner auf der Computermesse CES 2017 vor. Das Zukunftsmobil soll einige besondere Lösungsansätze für die innerstädtische Mobilität in sich vereinen. Als besonderen Kontrast zu den lebensfeindlichen Betonwüsten der Städte fährt das Konzeptauto sogar eine grüne Mini-Oase im Innenraum spazieren.

Besonders auffällig am kompakten Zweisitzer ist seine weitgehend transparente Außenhaut. Statt von Blechwänden eingemauert sitzen die Passagiere auf gemütlich wirkenden Sesseln in einem lichtdurchfluteten Glashaus. Auf ein Panorama-Glasdach wurde allerdings verzichtet, stattdessen ist das Dach mit Solarzellen gepflastert, was einen kleinen Beitrag zu einer besseren Energiebilanz leisten dürfte.

Wie es sich für ein Auto der Zukunft gehört, fährt der Oasis rein elektrisch. Nähere Angaben zur Antriebstechnik macht Rinspeed keine, was aber ohnehin nur noch am Rande erwähnenswert erscheint, denn leistungsfähige Batterien und E-Motoren sind in allen Dimensionen skalierbar.

Ein derzeit ebenfalls beliebtes Thema der Autoindustrie betrifft die Fähigkeit, autonom zu fahren. Auch hierzu macht Rinspeed noch keine konkreten Angaben, doch ist auf einer Computerretusche des Oasis ein Lenkrad zu sehen, welches auf einem zweiten Bild zu einem Tablett mit Getränkehaltern umfunktioniert wurde. Sehr wahrscheinlich kann man im Oasis also vom manuellen in einen autonomen Fahrmodus wechseln.

Wer fahren lässt, kann den besonders aufgeräumten und wohnlichen Innenraum genießen und sich dem vielseitigen Infotainment-Angeboten widmen. Neben riesigen Displays auf dem Armaturenbrett kann sogar die Windschutzscheibe als Riesenscreen genutzt werden. Hier lassen sich wie bei einem XXL-Head-up-Display neben fahrrelevanten Informationen auch so ziemlich alle denkbaren Medienwelten einspiegeln.

Eine weitere Besonderheit des Oasis ist seine enorme Wendigkeit, denn dank weit einschlagender Vorderräder soll sogar ein Drehen des Fahrzeugs auf der Stelle möglich sein. Desweiteren befindet sich im Heck des Oasis eine große code-geschützte Schublade, die sich beheizen wie auch kühlen lässt und damit eine Reihe von Transportszenarien erlaubt. Und schließlich hat Rinspeed den Bereich zwischen Windschutzscheibe und Armaturenbrett zur Gartenfläche umfunktioniert, auf der man einen Rasen säen oder Radieschen ziehen kann.

Stellt sich die Frage: Ist das eine coole Idee oder haben die Schweizer das Ende ihrer Kreativität erreicht?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.