So, 24. Juni 2018

Ausgetüftelt

31.07.2014 08:11

Kurios: NSA reichte Patent für Kindersitze ein

Zu unrühmlicher Bekanntheit ist die NSA durch ihre massiven Spähprogramme gelangt. Neben der nationalen Sicherheit kümmert sich der US-Geheimdienst aber offenbar auch um das Wohlergehen von Kleinkindern: Anfang der 1990er-Jahre meldete die verschwiegene Behörde ein Patent für einen fest im Auto eingebauten Kindersitz an, wie die Zeitschrift "Foreign Policy" am Mittwoch berichtete.

Das ausgetüftelte Modell könne die "altbekannten Unannehmlichkeiten" von tragbaren Kindersitzen beseitigen, feierte der Geheimdienst damals seine Erfindung. So müssten Eltern nicht ständig neue Kindersitze auf die Rückbank schnallen, wenn der Nachwuchs größer werde. Der Nutzen der integrierten Kindersitze für die Sicherheit der Vereinigten Staaten werde in dem Patent nicht erläutert, bemerkte "Foreign Policy".

Die Zeitschrift hatte mehr als 270 Patentanträge begutachtet, die von der NSA seit 1979 eingereicht wurden. Die anderen Erfindungen entsprechen den Angaben zufolge eher dem Metier der Geheimdienstler. Darunter seien Methoden zur Verschlüsselung von Daten, eine Stimmenanalyse für abgefangene Telefonate sowie ein Gerät, mit dem die Spione feststellen können, ob die SIM-Karte in einem Handy ausgetauscht wurde.

Auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP ging die NSA auf die Rolle der Kindersitze beim Schutz der nationalen Sicherheit nicht näher ein. Es sei aber gängige Praxis, dass die Tüftler des Geheimdienstes für ihre Erfindungen Patente anmelden würden. Mitunter lizensiere die NSA diese Patente auch, solange dies "im besten Interesse der Behörde" sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.