Mo, 18. Juni 2018

Bei Motorrad-Event

24.07.2014 16:08

Red Bull Ring: Hobbyfahrer stirbt auf Rennstrecke

Eine Motorradveranstaltung am Red Bull Ring wird von einem Todesfall überschattet: Am Donnerstagvormittag ist ein Teilnehmer in einer Kurve schwer gestürzt und gestorben - laut Amtsarzt hatte der 45-Jährige während der Fahrt einen Herzinfarkt erlitten.

Der Unfall geschah in der Schlossgoldkurve bei relativ geringer Geschwindigkeit im freien Fahren: Gerade wurden gelbe Flaggen gezeigt, weil ein anderer Fahrer ins Kiesbett gerutscht war. Erst sah es so aus, als hätte sich der 45-Jährige davon irritieren lassen und wäre deswegen gestürzt. Der Amtsarzt erklärte am späten Nachmittag allerdings, dass der Lenker einen Infarkt erlitten hatte.

Ein Augenzeuge schilderte vor Ort gegenüber krone.at, dass das Vorderrad einklappte, woraufhin der Fahrer über das Motorrad geschleudert wurde und mit dem Kopf auf dem Boden aufschlug. Auch das Team eines Rettungshubschraubers, der schnell zur Stelle war, konnte dem Hobbysportler nicht mehr helfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.