Fr, 20. Juli 2018

Wahrer Enthusiasmus

22.07.2014 14:31

Im WM-Jubel wurde sogar ein Flügeltürer "lackiert"

In Deutschland ist die Freude über den Fußball-Weltmeistertitel riesig – und das dokumentiert nun auch ein Mercedes 300 SL Flügeltürer, der in Schwarz-Rot-Gold und mit den berühmten vier Sternen durch die Lande fährt. Passenderweise war der Wagen erstmals just in dem Jahr vorgestellt worden, in dem Deutschland den Titel zum ersten Mal geholt hat.

Eigentlich ist der 300 SL ganz klassisch in Silber lackiert und gehört einer Firma von Autobegeisterten, die sich auf Restaurierung, Wartung und Umbau von alten Mercedes-Fahrzeugen spezialisiert hat. Am Höhepunkt der Euphorie entstand dort die Idee, den geschichtsträchtigen Klassiker zur DFB-Hommage zu tunen.

Der vierte Stern für das deutsche Team ist für die Ewigkeit – nicht aber das Design in den Farben der deutschen Flagge. Denn so weit, dass man den Flügeltürer neu lackiert hätte, geht der Enthisiasmus dann doch nicht. Die Farbe wurde zwar wie herkömmlicher Lack aufgesprüht, lässt sich aber später als Folie rückstandslos wieder abziehen. Die Sprühfolie ist nach Angaben des Herstellers Liquidfilm kratzfest (sogar wiederstandsfähig gegen Mikrokratzer), wasserbasierend und schützt vor Steinschlag wie auch vor chemischen Belastungen.

Nun geht der Jubel-SL auf Deutschlandtour bis zum Abschlussrennen der Formel-1 am 23. November 2014. Dann wird Mercedes vielleicht wieder die Formel-1-Weltmeisterschaft einfahren – wie vor 60 Jahren, im Jahr 1954, mit Juan Manuel Fangio.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.