10.05.2012 13:45 |

Frei surfen

Wiener Donauinsel ab Sommer mit Gratis-WLAN

Die Wiener Donauinsel wird zum Surf-Paradies: Ab dem Sommer wird der zentrale Teil der Freizeitoase zwischen Floridsdorfer Brücke und Reichsbrücke über Gratis-WLAN verfügen. Die Vorarbeiten dazu laufen bereits, auch der Betreiber steht schon fest: Laut dem Büro der zuständigen Grünen-Stadträtin Maria Vassilakou ging aus einer EU-weiten Ausschreibung die Telekom Austria als Bestbieter hervor.

Die ersten Vorarbeiten seien schon im Gange, im Sommer würden die ausgewählten Standorte dann mit den notwendigen Komponenten ausgestattet, hieß es am Donnerstag. Insgesamt 25 Funkstationen sollen im Bereich des oberen Hauptwegs errichtet werden. Im Bereich der Brigittenauer Brücke wird es allerdings ein Funkloch geben: In dieser "Ruhezone" werde auf Access-Points verzichtet.

Bei der Bereitstellung des kostenfreien Internetzuganges wolle man viel Wert auf Missbrauchsvermeidung legen, betonte die Stadt. So sollen Besucher die Hotspots nur mittels Anmeldung und Passwort benutzen können. Außerdem soll es einen eigenen Content-Filter geben. Darüber hinaus ist ein spezielles Online-Angebot geplant, das User auch ohne Registrierung mit standortbezogenen Infos versorgt, darunter neben einem Stadtplan etwa Details zu Wetter, Wassertemperaturen und WC-Örtlichkeiten.

Eine Ausweitung des kostenlosen Drahtlos-Internets auf andere Bereiche der Stadt ist nicht ausgeschlossen: Aufgrund der Erfahrungen mit diesem Pilotprojekt werde die Stadt über die weitere Vorgangsweise und etwaige weitere Standtorte entscheiden, hieß es im Vassilakou-Büro.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol