09.01.2012 12:58 |

Mamma mia!

Das machen die Amis aus dem Alfa Romeo Giulietta

Die Verbindung von Fiat und Chrysler trägt nun erstmals auch auf dem amerikanischen Markt (wenn auch optisch vergleichsweise saure) Früchte. Auch wenn man es dem nun bei der Detroit Auto Show präsentierten Dodge Dart nicht ansieht: Unter dem streng im US-Stil geschneiderten Blechkleid steckt der wunderschöne Alfa Romeo Giulietta.

Mit dem neuen Dart auf der Plattform der Giulietta will Chryslers sportliche Tochter Dodge im stetig wachsenden Kompaktsegment neu durchstarten. Für die amerikanische Kundschaft wurden Radstand und Breite leicht verlängert, statt der Heckklappe gibt es ein kurzes Stufenheck. Auch sonst sind praktisch keine optischen Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Modellen zu erkennen.

Merkliche Verwandtschaft gibt es aber bei den Antrieben. Neben einem in Europa nicht angebotenen 2,0-Liter-Saugbenziner als Einstiegsmotor gibt es den auch hierzulande bekannten 1,4-Liter-Turbobenziner mit Multi-Air-Ventilsteuerung und rund 162 PS. Top-Triebwerk ist ein neuer 187 PS starker 2,4-Liter-Benziner, der ebenfalls mit der Fiat-typischen Multi-Air-Technik ausgerüstet ist. Für die Kraftübertragung sorgen wahlweise ein manuelles Getriebe, eine Doppelkupplung oder eine klassische Automatik, jeweils mit sechs Gängen.

Der neue Dart ist das erste Chrysler-Modell auf Fiat-Plattform. Bisher lief der Technologietausch nur auf umgekehrtem Weg, etwa mit dem Dodge Freemont, der hierzulande als Fiat Freemont angeboten wird, oder dem Chrysler 300C, der bei uns zum Lancia Flavia mutiert. In den USA ersetzt der Dart im Kompaktsegment den noch gemeinsam mit Daimler entwickelten Caliber, der mit seinem SUV-artigen Äußeren nur wenig Zuspruch fand. In Europa werden die Fahrzeuge der Marke Dodge nicht mehr angeboten, um keine Konkurrenz zu Fiats sportlicher Tochter Alfa aufkommen zu lassen. Diese Angst kann angesichts des Vergleichs Dart/Giulietta nicht jeder nachvollziehen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter