04.01.2012 11:14 |

In Ariel Atom 3

Motorjournalist während Testfahrt tödlich verunglückt

In Belgien ist ein Motorjournalist während einer Testfahrt ums Leben gekommen. Michael Cornette, der für die Zeitung "Krant Van West-Vlaanderen" unterwegs war, saß auf dem Beifahrersitz eines "Ariel Atom 3", als der Fahrer des Wagens – der Besitzer – die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und in ein Silo krachte.

Der Unfall ereignete sich vergangenen Montag gegen 15.30 Uhr. Michael Cornette starb noch an der Unfallstelle, Fahrer Matthieu D. ringt im Krankenhaus mit dem Tod, er wurde in künstliches Koma versetzt. Der 30-Jährige soll nach Polizeiangaben angesichts der nassen Fahrbahn zu schnell gefahren sein.

Der 35-jährige Journalist hinterlässt seine Frau und einen zweijährigen Sohn.

Der Ariel Atom 3 ist ein puristisches, straßenzugelassenes Renngerät mit einem Stahlrohrrahmen ohne echte Karosserie, dafür mit extrem geringem Gewicht und entsprechend gutem Leistungsgewicht. Er wird je nach Wunsch mit 245 oder 300 PS angeboten – bei einem Fahrzeuggewicht von nur 550 kg.

Motorjournalisten gehen in Ausübung ihres Berufes oft ein höheres Risiko ein, als ihnen bewusst ist. Zuletzt starb ein französischer Journalist im Jahr 2007 während einer Testfahrt in einem Opel GT, als er auf einer Bergstraße nahe San Diego (Kalifornien) abstürzte.

krone.at/Auto- Motorrad ist auf Facebook - werde jetzt Fan!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter