Di, 13. November 2018

Verizon mischt mit

26.09.2011 10:09

Samsung bekommt Schützenhilfe in Streit mit Apple

Im Ideenklau-Streit mit Apple bekommt Samsung nun überraschend Schützenhilfe vom größten US-Mobilfunkanbieter Verizon Wireless: Der Telekommunikations-Riese plädiert in neuen Gerichtspapieren gegen eine mögliche einstweilige Verfügung gegen die Südkoreaner und somit gegen einen damit einhergehenden Verkaufsstopp einiger Samsung-Handys in den USA. Dieser wäre gegen das öffentliche Interesse, hieß es zur Begründung in den am Wochenende veröffentlichten Unterlagen.

Der Unterstützungsbrief wurde in einem Prozess in Kalifornien eingereicht, der demnächst in die entscheidende Phase tritt. Der deutsche Patentexperte Florian Müller, der die Konflikte in der Mobilfunkbranche beobachtet und am Wochenende als erster über den Vorstoß von Verizon Wireless berichtete, sprach von einer "Kriegserklärung", die erhebliche Konsequenzen für den US-Markt haben könnte. Dort vertreibt Verizon Wireless sowohl Samsung-Smartphones mit Googles Betriebssystem Android als auch Apples iPhone.

Samsung und sein kalifornischer Gegenspieler werfen sich in ihrem bereits seit Monaten andauernden Streit gegenseitig Ideenklau und Patentverletzungen vor. Am Montag warf Apple seinem Konkurrenten in Australien vor, gegen Patente für Touchscreen-Technologien zu verstoßen. Zudem ähnele das Galaxy Tab dem iPad von Apple im Aussehen, begründeten Apple-Anwälte vor dem australischen Bundesgerichtshof ihre Klage. Apple will damit ein Verkaufs- und Werbeverbot für das Galaxy Tab erreichen. Samsung weist die Vorwürfe zurück, hat aber zugesagt, den Verkaufsstart bis zu dem noch diese Woche erwarteten Urteil zu verschieben.

Die Südkoreaner haben ihrerseits Apple in Australien verklagt, um Patente des Konzerns für nichtig erklären zu lassen. Zudem wirft Samsung dem US-Unternehmen vor, gegen eigene Patente zum drahtlosen Internetzugang verstoßen zu haben. In Deutschland bestätigte die Justiz kürzlich ein Verkaufsverbot für das neueste Galaxy Tab. Apple wirft Samsung in dem Verfahren vor, das Aussehen seines iPad kopiert zu haben. Samsung hingegen drohte jüngst über die Medien damit, das nächste iPhone mit Patentvorwürfen anzugreifen und so den Verkaufsstart des Apples-Handys zu verhindern oder zumindest zu verzögern.

Samsung will Verkaufsziele trotz Streit einhalten
Trotz der erbitterten juristischen Auseinandersetzung mit Apple um die Vorherrschaft auf dem Tablet-Markt gibt sich Samsung aber weiterhin optimistisch. "Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere früher im Jahr getroffenen Verkaufsziele für Tablets und Handys erreichen werden", sagte der Chef der Samsung-Telekommunikationsabteilung, JK Shin, am Montag. Die Südkoreaner peilen an, den Tablet-Absatz der um mehr als das Fünffache zu steigern. Zudem wollen sie 300 Millionen Mobilfunkgeräte verkaufen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vor 1 Jahr verunglückt
Ski-Welt gedenkt des Todesdramas um David Poisson!
Wintersport
Hinteregger & Lazaro
DIESE Power-Kicker sind „Dauerläufer“ ihrer Klubs!
Fußball International
Schicksalsschlag
Zwei Mädchen verloren ihre geliebte Mama (39)
Oberösterreich
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National
„Es tut mir sehr leid“
Türke schoss viermal auf Landsmann: 14 Jahre Haft
Salzburg
Co-Trainer übernimmt
Paukenschlag! Ried-Coach Weissenböck tritt zurück
Fußball National
Nach vier Siegen
„Notnagel“ Santiago Solari bleibt Real-Trainer
Fußball International
Fest in der Staatsoper
100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.